Oberleitungsstörung

Bahn-Probleme am Morgen zwischen Dortmund und Hamm

+
An der Oberleitung bei Dortmund ist es zu einer Störung gekommen. Die Folge sind Verspätungen im Zugverkehr.

Dortmund/Hamm - Wegen Oberleitungsstörungen kam es am Mittwochmorgen zu erheblichen Bahn-Problemen zwischen Dortmund und Hamm. 

Betroffen waren nach Angaben der Bahn die Linien RE1, RE6 und RB51. 

Es habe eine Oberleitungsstörung in der Nähe des Hauptbahnhofes Dortmund gegeben, sagte ein Bahnsprecher. Einige Verbindungen seien umgeleitet worden, andere hätten vorzeitig vor ihrem ursprünglichen Ziel wenden müssen.

Bahn-Probleme: Ausfälle zwischen Dortmund und Hamm

Die Folge waren Teilausfälle - unter anderem der Linie RE 1 zwischen Dortmund Hauptbahnhof und Hamm.

Aus Richtung Bielefeld Hauptbahnhof endeten und begannen die Züge in Hamm.

Die Störung sei nach etwa 45 Minuten behoben worden. Sowohl der Fern- als auch der Regionalverkehr waren von der Störung betroffen. 

Auch nach dem Beheben kam es dem Sprecher zufolge noch zu Verzögerungen. Das sollte sich aber im Laufe des Mittwochmorgens wieder einpendeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare