Bäcker muss in Klinik

Festgeklemmt: Mann steckt in Backmaschine fest - Feuerwehr muss helfen

Viele leckere Brote und Brötchen.
+
Weil ein Bäcker in seiner Back-Maschine eingeklemmt war, musste die Feuerwehr zur Hilfe schreiten.

Schreckmoment in einer Bäckerei. Ein Bäcker klemmt seine Hand in einer Backmaschine ein. Die Feuerwehr muss anrücken, um den Mann und seine Hand zu befreien.

Düren - Der Mitarbeiter einer Bäckerei in Düren hat seine Hand in einer Backmaschine eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Der Mann habe äußerlich keine Verletzungen erlitten, sei aber zu Untersuchungen in eine Klinik gebracht worden, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Samstag.

Die rechte Hand des Mitarbeiters sei in einer Art Lieferband, auf dem vorgefertigte Teigrohlinge weitergegeben werden, eingeklemmt worden. Die Einsatzkräfte benutzen ein Minihebekissen, um den Mann zu befreien.

Er wurde dabei durch den Rettungsdienst mit Schmerzmitteln versorgt. Die Feuerwehr war mit 21 Einsatzkräften vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare