1. wa.de
  2. NRW

Badeseen in NRW: Wo ist der nächstgelegene? Interaktive Karte zeigt es

Erstellt:

Von: Daniel Schinzig

Kommentare

Badeseen sind im Sommer ein beliebtes Ausflugsziel. Doch wo ist der nächstgelegene in NRW? Und wie weit muss ich fahren? Eine interaktive Karte hilft.

Hamm - Die Sonne knallt. Es ist unerträglich heiß. Und der Urlaub am Meer ist auch noch nicht in Sichtweite. Zum Glück gibt es in NRW viele Badeseen, die sich perfekt für einen Ausflug eignen. Doch wo befindet sich eigentlich der nächste? Und wie weit muss man mit dem Fahrrad oder dem Auto fahren? Eine interaktive Karte auf der Homepage des Statistischen Landesamts IT.NRW gibt jetzt eine Übersicht über die Erreichbarkeit der Badeseen.

Badeseen in NRW: Überblick durch interaktive Karte

Bei einem Blick auf die interaktive Karte fällt auf, dass sich Bürger von Nordrhein-Westfalen glücklich schätzen können. Denn so wirklich weit hat man es von keinem Punkt aus. Von einem Großteil der Städte und Gemeinden aus muss man mit dem Auto einen Anfahrtsweg von 10 bis 20 Minuten einkalkulieren.

Mit dem Fahrrad sieht es etwas anders aus. Hier sind die Unterschiede zwischen den verschiedenen Wohnorten doch sehr deutlich. In Städten wie Hamm, Lünen, Paderborn oder Lippstadt dauert es im Schnitt nicht länger als 30 Minuten, bis man zum Badesee geradelt ist. Wer jedoch beispielsweise mitten im Ruhrgebiet wohnt, etwa in Bochum oder Gelsenkirchen, hat es weniger gut getroffen. Wer hier auf das Fahrrad steigt, ist über 50 Minuten unterwegs bis zum nächsten Badesee.

Die interaktive Karte des Statistischen Landesamts IT.NRW hat einige Besonderheiten zu bieten und macht es dem Nutzer dadurch besonders leicht, möglichst schnell ins Wasser springen zu können. So kann man direkt auswählen, ob man mit dem Pkw oder dem Fahrrad fährt.

Je nachdem verändert sich die farbliche Gestaltung der Karte. Wie ein Blick auf die Legende verrät, wird so die Anfahrtszeit zum nächsten Badesee kenntlich gemacht: Je rötlicher die Umgebung, desto besser die Erreichbarkeit.

Interaktive Karte für Badeseen in NRW: Viele Optionen

Auch kann man entscheiden, ob nur Badeseen, nur Badestellen oder beides auf der Karte erscheinen soll. Nette optische Idee: Die Seen werden durch Sonnenschirme gekennzeichnet. Ein Klick auf den Sonnenschirm verrät einem schließlich sogar noch den Namen des Badesees und die Qualität des Wassers. Wer also mehrere Optionen in seiner Umgebung hat, kann sich direkt den Ort mit dem besten Wasser aussuchen.

Hat man den favorisierten Badesee erreicht, kann man sich freuen. Endlich ein bisschen Urlaubs-Feeling. Doch ganz ausschalten sollte man den Kopf nicht. Denn es lauern Gefahren im Wasser. So treiben Saugwürmer in deutschen Badeseen ihr Unwesen. Und die könne für einen unangenehmen Hautausschlag sorgen. Auch einfach so ins kühle Nass zu springen ist nicht ratsam. Es droht ein Kälteschock - und Lebensgefahr.

Auch interessant

Kommentare