B1 in Dortmund

Ladung wie eine Lanze: Polizei stoppt Möchtegern-Ritter mit gefährlicher Fracht

Auto mit gefährlicher Fracht
+
Mit dieser gefährlichen Fracht war ein Autofahrer in Dortmund unterwegs

Das geht gar nicht: Die Polizei zog in Dortmund einen Autofahrer aus dem Verkehr. Seine gefährliche Fracht erinnerte an eine Ritterlanze.

Dortmund - Da hielt sich ein Autofahrer wohl für einen Ritter: Auf dem Westfalendamm (B1) in Richtung Bochum haben Beamte der Polizei Dortmund am Dienstagmittag (31. August) ein extrem auffälliges Fahrzeug angehalten.

Aus dem Beifahrerfenster ragte eine lange Rolle heraus - mit einem Überhang von seitlich rund 40 cm und nach vorne über die Fahrzeugfront hinaus rund 20 cm erinnerte der Gegenstand an eine Lanze wie zu Ritterzeiten.

Auf der B1 in Dortmund: Polizei stoppt Mann mit gefährlicher Ladung

Die Kontrolle der gefährlichen Ladung ergab: Auch gesichert hatte der 63-jährige Fahrer aus Ahlen die rund fünf Kilogramm schwere Rolle nicht. Eine tickende Zeitbombe also: Während der Fahrt hätte die Ladung nicht nur Fußgänger auf dem angrenzenden Gehweg gefährden, sondern bei einer Vollbremsung auch nach vorne katapultiert werden und immensen Schaden anrichten können.

Der Möchtegern-Ritter von Dortmund durfte seine Fahrt nicht fortsetzen. Ihn erwartet eine Anzeige. Das war nicht die einzige Kuriosität, die sich gestern im Autoverkehr ereignete: Im Kreis Unna kam es zu einem schweren Unfall aufgrund eines Eichhörnchens.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare