Von Zeugen beobachtet

Acht Autos beschädigt: Jugendlicher hinterlässt Schneise der Verwüstung

Vandalismus ist nicht gut.
+
Die Ermittlungen laufen, nachdem ein Jugendlicher in Hagen-Dahl mehrere Autos beschädigt hat.

Gleich acht Autos wurden von einem Jugendlichen demoliert. Doch der 16-Jährige scheint bei seinem Vandalismus-Wahnsinn beobachtet worden zu sein.

Hagen - In Hagen Dahl wurden am vergangenen Freitag in der Zeit zwischen 22:45 Uhr und 23:15 Uhr mehrere Fahrzeuge durch einen Jugendlichen beschädigt. (News aus Nordrhein-Westfalen)

StadtHagen
RegierungsbezirkArnsberg
Fläche160,4 km²
Einwohner188.686 (31. Dez. 2019)

Acht Autos in Hagen-Dahl beschädigt: Jugendlicher zerkratzt Wagen mit Messer

Auf der Dahler Straße waren sechs Autos betroffen. Auf der Rummenohler Straße wurden ein Dacia und ein Zaun beschädigt. Am Volmewehr wurde zudem der Außenspiegel eines Mercedes in der Zeit zwischen Freitag gegen 17:30 Uhr und Samstag gegen 7 Uhr mutwillig kaputt gemacht. Die Spiegelabdeckung aus Plastik war gebrochen.

Zwei 15-jährige Zeuginnen gaben an, einen 16-Jährigen bei der Beschädigung des Mercedes beobachtet zu haben. In der Dahler Straße habe der Jugendliche, der in Begleitung eines 17-Jährigen war, anschließend einen Citroen, Golf, Opel, Seat, KIA und Skoda mit einem Messer zerkratzt. Der 16-Jährige wurde angezeigt. Die Ermittlungen dauern an. 

Zerkratzte Autos sind ein Problem, das in den vergangenen Tagen und Wochen auch im Kreis Olpe vermehrt aufgetaucht ist. Die Polizei ermittelt aktuell in einer Serie von beschädigten Autos in Lennestadt*. In einer Straße werden seit Wochen Autos zerkratzt. Der Schaden ist beträchtlich. - *sauerlandkurier.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare