Sieben Stunden lang dicht zwischen Remscheid und Wermelskirchen

Autobahn A1 zwischen Köln und Dortmund: Ab Samstag Vollsperrung bei Remscheid

An den kommenden beiden Wochenenden stehen Vollsperrungen der A 1 an. Symbolfoto: dpa
+
An den kommenden beiden Wochenenden stehen Vollsperrungen der A 1 an.

Vollsperrung der Autobahn A1 zwischen Wermelskirchen und Remscheid in beiden Richtungen: Zwischen Köln und Dortmund muss eine Brücke saniert werden.

Remscheid. Am Wochenende wird eine wichtige Autobahnverbindung in Nordrhein-Westfalen für sieben Stunden gesperrt: Betroffen ist die A1 zwischen Wermelskirchen und Remscheid in beiden Fahrtrichtungen, berichtet rga.de*. Bereits ab Samstagabend wird es Behinderungen geben, wenn ab 20 Uhr der erste Fahrstreifen gesperrt wird.

Es ist eine der vielbefahrenen Autobahnstrecken in NRW: Rund 75.000 Autos und Lkw fahren hier täglich - Tendenz steigend. Die Vollsperrung der A1 beginnt dann am Samstag, 5. Juni um 22 Uhr - und soll bis Sonntag, 5 Uhr, andauern. Eine zweite Sperrung ist bereits für das kommende Wochenende (12./13. Juni) angesetzt. *rga.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare