Hoher Schschaden

Auto kracht in Lkw-Anhänger: Dach reißt auf - Fahrer schwer verletzt

Ein Rettungswagen brachte den 49-jährigen Unfallfahrer in ein Krankenhaus.
+
Ein Rettungswagen brachte den 49-jährigen Unfallfahrer in ein Krankenhaus.

Bei einem schweren Unfall kracht ein 49-Jähriger in einen Sattelauflieger und verletzt sich dabei schwer. Sein Autodach reißt auf.

Bochum - Am Sonntagabend befuhr ein 49-jähriger Pkw-Fahrer aus Bochum die Straße Harpener Feld in nordöstliche Richtung. Aus bisher ungeklärter Ursache folgte er nicht der Rechtskurve des eigentlichen Straßenverlaufs, sondern fuhr geradeaus und kam nach links von der Fahrbahn ab. (News aus Nordrhein-Westfalen)

StadtBochum
RegierungsbezirkArnsberg
Fläche145,4 km²
Einwohner365.587 (31. Dez. 2019)

Auto kracht in Bochum gegen Lkw-Anhänger: Fahrer schwer verletzt

Dabei kollidierte das Fahrzeug ungebremst mit einem am Fahrbahnrand abgestellten Sattelanhänger. Der Pkw geriet durch die Wucht des Aufpralls unter den Sattelanhänger, wobei das Dach des Pkw nach hinten aufgerissen wurde. Bei dem Unfall verletzte sich der 49-Jährige schwer.

Bei Eintreffen der Rettungskräfte war der Fahrer bei Bewusstsein. Nach erfolgter Erstversorgung an der Unfallstelle wurde er in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert, wo er stationär verblieb. Lebensgefahr konnte durch den behandelnden Arzt nicht ausgeschlossen werden. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 7000 Euro.

Zur Beweissicherung wurde der Pkw sichergestellt. Der Bereich der Unfallstelle wurde für die Dauer der Unfallaufnahme knapp zwei Stunden gesperrt. Die weiteren Ermittlungen übernimmt das zuständige Verkehrskommissariat.

Erst vor wenigen Tagen ereignete sich in der Nähe des Autobahnkreuzes Kreis Olpe ein schwerer Unfall, bei dem das Dach zwar nicht aufriss, doch das Auto auf diesem landete*. Der Mann schwebte anschließend in Lebensgefahr. - *sauerlandkurier.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare