1. wa.de
  2. NRW

Internistischer Notfall am Steuer: Auto schleudert gegen Baum, dann gegen Ampelmast

Erstellt:

Von: Katharina Bellgardt

Kommentare

Der Wagen krachte zunächst gegen einen Baum, dann gegen eine Ampel.
Der Wagen krachte zunächst gegen einen Baum, dann gegen eine Ampel. © Polizei Oberbergischer Kreis

Ein Autofahrer ist bei einem Unfall auf einer Bundesstraße schwer verletzt worden. Er verlor auf gerade Straße plötzlich die Kontrolle über sein Auto.

Radevormwald - Ein Autofahrer aus Werdohl ist bei einem Unfall schwer verletzt worden. Der 53-Jährige am Montag gegen 10.35 Uhr fuhr auf der B229 in Radevormwald-Herbeck, als er auf gerader Strecke die Kontrolle über sein Auto verlor. Die Polizei geht davon aus, dass der Unfall eine internistischen Ursache hatte.

Der Wagen des 53-Jährigen kam von links von der Fahrbahn ab, dann krachte er gegen einen Baum und schleuderte wieder auf die Straße. Der VW Passat krachte daraufhin gegen einen Ampelmast. Die Hinterachse des Wagens riss ab und lag etwa zehn Meter vom Auto entfernt auf der Straße.

Die Achse des Fahrzeugs riss ab und blieb 10 Meter entfernt liegen.
Die Achse des Fahrzeugs riss ab und blieb 10 Meter entfernt liegen. © Polizei Oberbergischer Kreis

Der Autofahrer musste von der Feuerwehr aus seinem Auto geborgen werden. Er kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Auch interessant

Kommentare