Junger Mann erliegt Verletzungen im Krankenhaus

Auto prallt gegen Baum: 23-Jähriger stirbt nach Unfall in Gummersbach

+
Der Wagen war in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

Ein 23-Jähriger ist in der Nacht mit seinem Auto auf einer Landstraße in Gummersbach verunglückt. Er starb kurz darauf im Krankenhaus. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar.

In Gummersbach (Oberbergischer Kreis) ist am frühen Samstagmorgen ein junger Autofahrer auf der L323 verunglückt und kurz darauf im Krankenhaus verstorben. Der 23-Jährige kam zwischen den Ortsteilen Becke und Lantenbach in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Das Auto wurde bei dabei völlig zerstört.

Die Feuerwehr benötigte etwa 20 Minuten, um den Fahrer aus dem Wrack zu befreien. Die Retter kämpften um das Leben des Mannes, konnten aber nicht verhindern, dass dieser kurze Zeit später im Krankenhaus verstarb. Weitere Fahrzeuginsassen gab es nicht, der Mann saß allein in dem Auto.

Tödlicher Unfall in Gummersbach: Polizei sichert Spuren

Die Polizei muss nun ermitteln, wie es zu diesem tragischen Alleinunfall kam. Die Fahrbahn war trocken, die maximale Höchstgeschwindigkeit beträgt 100 Km/h. Hinweise auf ein unangepasstes oder gar überhöhtes Tempo fanden sich bei der Spurensuche in der Nacht nicht.

Am Tag werden nun die Unfallermittler der Gummersbacher Polizei weitere Spuren an der Unfallstelle sichern, um den Hergang zu rekonstruieren. Das Fahrzeugwrack wurde sichergestellt. Die Unfallstelle blieb für mehrere Stunden zur Rettung, Bergung und Unfallaufnahme voll gesperrt.

Der Unfall ereignete sich in unmittelbarer Nähe von der Stelle, wo im vergangenen Jahr ein Motorradfahrer durch einen sturmgeschädigten Baum während der Fahrt erschlagen wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare