Auto fährt über Rot und erfasst Kinderwagen - Säugling verletzt und Fahrer flüchtet

+
Symbolfoto

Unfassbare Fahrerflucht mit glimpflichem Ausgang!

Köln - In Köln hat laut Polizei am Samstagmittag ein Autofahrer eine rote Ampel missachtet und den Kinderwagen einer Mutter (29) frontal erfasst. Der Säugling - ein sechs Monate altes Mädchen - sei mit dem Kinderwagen mehrere Meter über die Straße geschleudert, aber nur leicht verletzt worden. 

Der Fahrer der schwarzen Limousine habe laut Zeugen nur gefragt, ob alles "Okay" sei - und sei dann weiter gefahren. Die Polizei machte den Fall am Sonntag öffentlich und sucht nach Zeugen.

Wie die Polizei mitteilte, war der Mann am Rheinufer in der Kölner Altstadt unterwegs Richtung Innenstadt. In Höhe der Severinsbrücke sei er über die rote Ampel gefahren und habe den Kinderwagen erfasst.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare