Schock am Sonntagmorgen

Hohe Flammen aus dem Motorraum: BMW brennt an A2 aus

Hohe Flammen aus dem Motorraum: BMW brennt an A2 aus
+
Hohe Flammen aus dem Motorraum: BMW brennt an A2 aus.

Schock am frühen Morgen: An der A2-Ausfahrt in Hamm-Rhynern geriet ein BMW in Brand.

  • Autobrand am Sonntagmorgen (23. August) an der A2 in Hamm-Rhynern
  • Aus dem Motorraum eines BMW schlugen hohen Flammen.
  • Der BMW brannte aus.

Hamm - Schock am frühen Morgen für einen Autofahrer aus dem Kreis Unna: Als er am Sonntag aus Richtung Westen kommend in Hamm-Rhynern von der Autobahn A2 fuhr, schlugen Flammen aus dem Motorraum seines BMW.

Der Fahrer stoppte das Auto gegen 7.30 Uhr auf der Linksabbieger-Spur in Richtung Hamm. Er brachte sich rechtzeitig in Sicherheit und rief die Feuerwehr. Danach musste er hilflos mit ansehen, wie sein Auto komplett ausbrannte.

Autobrand an der A2 in Hamm-Rhynern: Hohe Flammen

Die Einsatzkräfte löschten den BMW; die Überreste wurde durch einen Abschlepper entfernt. Eine Kehrmaschine reinigte die Straße vom Russ und den Überresten des Löschschaums.

Die Feuerwehr löschte das Feuer im Motorraum des BMW.

Nach einer ersten Einschätzung der Polizei war die Ursache für den Brand ein technischer Defekt.

Erst vor kurzem stand auf der A2 ein Auto in Flammen. Die Autobahn musste komplett gesperrt werden. Auf der A445 geriet ein Auto in Vollbrand. Die Fahrerin rettete sich und die Kinder.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare