65.000 Euro Sachschaden

Auto ausgebrannt: Mann stirbt auf A2 bei Hamm-Uentrop

+

Beckum/Uentrop - Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwochabend um 22.30 Uhr auf der A2 zwischen den Anschlussstellen Beckum und Hamm-Uentrop. Ein 34-jähriger Mann ist tödlich, eine Frau schwer verletzt worden.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand befuhr ein 34-jähriger Dortmunder mit seinem Peugeot die A 2 in Richtung Oberhausen. Als aus bisher ungeklärten Gründen Qualm aus seinem Fahrzeug drang, bremste der Dortmunder sein Wagen im Bereich des linken Fahrstreifens stark ab. 

Eine 27-jährige Mercedes Fahrerin aus Simmerath erkannte dies zu spät und fuhr auf den Peugeot auf. 

Auto ausgebrannt: Mann stirbt nach Unfall bei Hamm-Uentrop

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mercedes erheblich beschädigt und auf den rechten Fahrstreifen geschoben. Der Peugeot stand kurz nach dem Zusammenstoß in Flammen und brannte vollständig aus. 

Der 34-jährige Dortmunder konnte nur noch tot geborgen werden. 

Der Mercedes der 27-Jährigen stieß nach der Kollision gegen die Mittelschutzplanke, überschlug sich und blieb schließlich auf dem Dach liegen. Die Fahrerin wurde verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Für die Dauer der Bergungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme war die Richtungsfahrbahn Oberhausen bis 4 Uhr gesperrt. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 65.000 Euro geschätzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.