1. wa.de
  2. NRW

Außengastronomie: Diese NRW-Städte öffnen Cafés und Restaurants an Pfingsten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Erik Hlacer

Kommentare

An Pfingsten in ein Café oder ein Restaurant setzen? Das ist dank der Öffnung der Außengastronomie in NRW möglich. Aber nicht überall. Eine Übersicht.

Hamm – Da die Corona-Beschränkungen kurz vor Pfingsten gelockert wurden, läuft auch die Außengastronomie in Nordrhein-Westfalen vielerorts wieder an. Wer am langen Wochenende die Öffnungen ausnutzen will und ein Café, ein Restaurant oder einen Biergarten besuchen möchte, sollte zuvor allerdings schauen, in welchen Kommunen das möglich ist. Entscheidend ist die 7-Tage-Inzidenz und die Frage, ob sich die jeweilige Stadt oder der jeweilige Kreis bereits seit fünf Tagen unter dem Grenzwert 100 befindet. Ist das der Fall, darf die Kommune ab dem übernächsten Tag ihre Außengastronomien öffnen. (News zum Coronavirus)

BundeslandNordrhein-Westfalen
HauptstadtDüsseldorf
Einwohner17.947.221 (31. Dezember 2019)

Außengastronomien in NRW: Öffnen Restaurants und Cafés an Pfingsten? Unterschiede je nach Region

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Deutschland geht zurück. Innerhalb Nordrhein-Westfalens gibt es allerdings gravierende Unterschiede bei der Corona-Inzidenz. Zwar haben in NRW lediglich sechs Städte oder Kreise eine 7-Tage-Inzidenz von über 100 (Stand: Freitag, 21. Mai), allerdings sind viele der übrigen Kommunen auch erst vor wenigen Tagen unter den kritischen Grenzwert gerutscht. Das bedeutet: Für sie kommt die Öffnung der Außengastronomie vor Pfingsten noch zu früh. Anderswo sind Cafés, Bniergärten und Restaurants längst wieder geöffnet.

Außengastronomie an Pfingsten: In diesen NRW-Städten sind Restaurants, Cafés und Biergärten geöffnet

Öffnungen vor Pfingsten in NRW: Jens Spahn warnt, aber Länder locken Touristen

Auch andere Bundesländer als NRW bereiten sich auf Lockerungen vor: Wie die Öffnungen der Außengastronomie in Hamburg aussehen, berichtet 24hamburg.de.*

Trotz der Öffnungen kurz vor Pfingsten haben Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und Lothar Wieler, Präsident des Robert-Koch-Instituts (RKI) am Freitag vor den Freiheiten und Lockerungen gewarnt. „Wir dürfen nicht zulassen, dass das Virus wieder Oberhand gewinnt“, relativierte Wieler etwa den positiven Trend bei den Corona-Zahlen. Spahn hatte zudem einen Appell für das Pfingstwochenende: „Genießen Sie die Feiertage, aber bleiben Sie vorsichtig.“

Damit meint der Bundesgesundheitsminister wohl nicht zwingend Besuche der Außengastronomie. Stattdessen werden Deutsche zunehmend für touristische Reisen ins europäische Ausland gelockt - und das ebenfalls kurz vor Pfingsten. Demnach hat Kroatien Öffnungen vorangetrieben, Spanien und Mallorca werben mit Lockerungen an der Partymeile, Italien bietet Freiheiten mit einem Grünen Pass und auch die Niederlande locken trotz hoher Inzidenz mit der Öffnung ihrer Freizeitparks. - *wa.de, *come-on.de, *soester-anzeiger.de, *sauerlandkurier.de, *24.hamburg.de und *msl24.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare