Aufwendige Bergung mit Traktor / Strafverfahren eingeleitet

Auto rauscht Hang hinab - Fahrerin aus dem Kreis Soest flüchtet

Auto rauscht Hang hinab – Fahrerin flüchtet – Aufwendige Bergung mit Traktor
+
Auto rauscht Hang hinab – Fahrerin flüchtet – Aufwendige Bergung mit Traktor 

Eine Passantin bemerkte am Freitagnachmittag in Hagen ein Auto, das auf einem Abhang eines Feldweges Hagen-Hohenlimburg stand. Die Fahrerin aus dem Kreis Soest war geflüchtet, bevor das Auto aufwendig mit einem Traktor geborgen werden musste.

Hagen/Kreis Soest – Wie die Polizei mitteilt, war das Auto aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und den Abhang heruntergerutscht. Neben Beschädigungen an dem Pkw wurde auch ein erkennbarer Flurschaden verursacht. 

Auto rauscht Hang hinab – Fahrerin flüchtet – Aufwendige Bergung mit Traktor Hagen – Am Freitagnachmittag (14.08.2020) wurde durch eine Zeugin ein Pkw Peugeot bemerkt, der auf einem Abhang eines Feldweges nahe der Kreuzung Tiefendorf / Saure Egge

Nach ersten Ermittlungen dürfte der Pkw von der 41-jährigen Halterin aus dem Kreis Soest gefahren worden sein, die sich allerdings nach dem Unfall nicht um eine Schadensregulierung gekümmert hatte. Das Auto wurde mithilfe eines Traktors aus der Böschung gezogen und sichergestellt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von über 5.000 Euro. 


Es wurde ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare