Mehrere Übergriffe mit Verletzten im Märkischen Kreis

Angriffe mit Holzlatten und Flasche in Iserlohn - Vier Verletzte

Einsatzfahrzeug der Polizei.
+
Ein 28 Jahre alte Mann aus Iserlohn bekam einen Schlag gegen den Kopf und kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. 

Bei einem Angriff mit Holzlatten in Iserlohn sind zwei Männer verletzt worden.

Iserlohn - Eine Gruppe von zehn Personen habe einen 28-Jährigen und seine drei Begleiter am Freitagabend verfolgt, teilte die Polizei mit. Schließlich wurde das Quartett von der Gruppe angegriffen.

Der 28 Jahre alte Mann bekam einen Schlag gegen den Kopf und kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Ein 21-jähriger Begleiter wurde leicht verletzt. Die Täter flüchteten in drei Fahrzeugen. Weitere Details waren zunächst nicht bekannt.

Erst zwei Stunden vorher waren am Freitagnachmittag bei einer weiteren Schlägerei ebenfalls zwei Menschen schwer verletzt worden. Ein Mann zerschlug nach Polizeiangaben bei einer Streiterei eine Flasche auf dem Kopf eines 42-Jährigen. Anschließend stach er mit der zerbrochenen Flasche auf den Mann ein.

Einem 21 Jahre alten Begleiter gelang es den Angriff abzuwehren, wobei er ebenfalls verletzt wurde. Der 42 Jahre alte Mann sowie sein Begleiter kamen in ein Krankenhaus. Der Täter flüchtete anschließend vom Tatort.

Nach einer Schlägerei mit Schlagring, Schere und Elektroschocker in Iserlohn ermittelt die Mordkommission wegen versuchter Tötung. Zwei Männer wurden verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare