Streit in Münster eskaliert

Angriff mit Bohrmaschine: Senior (88) flüchtet zu Nachbarn - lebensgefährlich verletzt

Hochwertige Bohrmaschinen - hier nur ein Beispielfoto - wurden aus einem Transporter in Werries gestohlen.
+
Mit einer Bohrmaschine ist ein Senior (88) angegriffen worden.

Mit einer schweren Kopfverletzung hat sich ein 88-jähriger Senior zu seinen Nachbarn gerettet. Die Polizei vermutet, dass ihm seine Tochter die lebensgefährlichen Verletzungen zugefügt hat - mit einer Bohrmaschine.

Münster - Ein 88-jähriger Mann hat sich am Donnerstagvormittag in Münster mit einer schweren Kopfverletzung zu seinen Nachbarn gerettet. Zuvor ist er vermutlich mit seiner Tochter dermaßen in Streit geraten, dass sie ihn mit einer Bohrmaschine angegriffen hat.

StadtMünster
BundeslandNordrhein-Westfalen
Einwohner310.039 (2016)

Angriff mit Bohrmaschine: Senior (88) flüchtet zu Nachbarn - lebensgefährlich verletzt!

Wie die Polizei mitteilt, floh der Senior gegen 11.32 Uhr aus seiner Wohnung am Hegerskamp in Münster. Dort habe er gemeinsam mit seiner Tochter gewohnt. Die Beamten beschreiben seine davon getragenen Verletzungen als „lebensgefährlich“. Die Nachbarn riefen sofort Polizei und Rettungskräfte.

Laut Polizei ist die Tochter schnell ins Visier der Beamten geraten. Nach Angaben von Zeugen sei die Frau ebenfalls aus der Wohnung geflüchtet. „Die Beamtem suchten sofort die nähere Umgebung ab und fanden die 55-Jährige kurze Zeit später in einer Garage des Hauses. Dort hatte sie sich hinter dem Tor versteckt“, wird der Leiter der Mordkommission, Dirk Bommert, in einer Pressemitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft zitiert. Die „augenscheinlich stark alkoholisierte Frau“ habe sich ohne Widerstand festnehmen lassen.

Streit eskaliert: Tochter greift Vater (88) mit Bohrmaschine an - Haftbefehl

Weitere Ermittlungen hätten dann ergeben, dass die Tochter wohl immer wieder mit ihrem 88-jährigen Vater in Streit geraten ist. An diesem Tag sei es dann eskaliert. „Die Beschuldigte soll ihrem Vater im Zuge des Streites mit einer Bohrmaschine
mehrfach auf den Kopf geschlagen haben“, so Oberstaatsanwalt Dirk Ollech.

Noch am Donnerstag erließ ein Richter auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung gegen die 55-Jährige. Sie befindet sich nun in Untersuchungshaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare