"Willst Du"-Star kommt in den Westfalenpark

Dortmunder Musikfestival Juicy Beats gibt ersten Headliner bekannt

+
Alligatoah wird beim Juicy Beats-Festival auf der Bühne stehen.

Giant Rooks, SDP, Kraftklub, Feine Sahne Fischfilet und viele weitere bekannte Bands sind bereits bei dem Open-Air-Musikfestival Juicy Beats aufgetreten.  Zum 25. Jubiläum holen die Betreiber einen alten Bekannten als Headliner zurück.

Dortmund - Der erste Headliner für das fruchtige Festival ist jetzt bekannt: Es ist der selbsternannte Schauspiel-Rapper Alligatoah. Schon 2014 spielte der Musiker auf dem Festival. Zwischendurch war er auch mit der Band Trailerpark als Headliner auf der Bühne zu sehen.

Mit der "Schlaftabletten-Rotwein-Reihe", "Triebwerke" und "Musik ist keine Lösung" ist Alligatoah inzwischen ein etablierter deutscher Rapper - doch er kann nicht nur Rap: Regelmäßig singt er auch in seinen Liedern. Wortwitze zeichnen seine Texte aus. 

Wohl einige der Gründe, warum Künstler beim 25. Geburtstags des Festivals nicht fehlen darf:  „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Alligatoah nun den ersten Künstler für unseren runden Geburtstag nennen können. Steht er doch mit seiner vielfältigen und nicht einzuordnenden Kunst wie kein anderer aktueller Act für die Diversität, die auch das Juicy Beats auszeichnet“, sagt Carsten Helmich, Direktor des Festivals.

Alligatoah ist Headliner

Das Juicy Beats Festival feiert Jubiläum. Wie auch in den Vorjahren findet das Fest am letzten Wochenende im Juli, am 24. und 25., statt.

Zum Festival-Jubiläum dürfen sich die Besucherinnen und Besucher auf eine ganz besondere Ausgabe des Open Airs im Westfalenpark, "mit vielen Besonderheiten und Überraschungen" freuen, heißt es in einer Pressemitteilung. 

Karten für Juicy Beats

Die Tickets zur Geburtstags-Ausgabe „JUICY BEATS 25“ sind exklusiv im Festival-Shop unter juicybeats.net zu bekommen. Die Tickets kosten in der 2. Ticketphase 74,90 Euro inklusive Gebühren (inkl. VRR-Kombiticket). Da das Festival in diesem Jahr ausverkauft war, empfehlen die Veranstalter den Vorverkauf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare