1. wa.de
  2. NRW

Verkaufsoffener Sonntag: Die Termine für NRW im Überblick

Erstellt:

Von: Sofia Popovidi

Kommentare

Auch 2023 wird wieder in vielen Städten das Sonntags-Shoppen möglich sein. Ein Überblick über die verkaufsoffenen Sonntage in Nordrhein-Westfalen.

Köln – Besonders samstags sind die Einkaufsstraßen voll mit Menschen, die von Geschäft zu Geschäft schlendern. Wer diesen Menschenmassen entfliehen möchte, kann nach den verkaufsoffenen Sonntagen in seiner Stadt Ausschau halten. In Nordrhein-Westfalen gibt es an fast jedem Wochenende eine Stadt, in der auch am Sonntag die Geschäfte und Läden zum Einkaufen öffnen. 24RHEIN zeigt die Termine für den verkaufsoffenen Sonntag 2023 in NRW im Überblick.

Verkaufsoffener Sonntag in NRW – Termine im Februar 2023

Verkaufsoffener Sonntag, 5. Februar 2023

► Marl: 13 bis 18 Uhr (Innenstadt)

► Haltern am See: 13 bis 18 Uhr

► Winterberg: 11 bis 17 Uhr (jeden Sonntag im Februar)

Verkaufsoffener Sonntag in NRW – Termine im März 2023

Verkaufsoffener Sonntag, 5. März 2023

► Ahaus: 13 bis 18 Uhr (Alstätte)

► Datteln: 13 bis 18 Uhr (Datteln im Frühling)

Verkaufsoffener Sonntag, 12. März 2023

► Barntrup: 13 bis 18 Uhr (zum Fest „Frühlingserwachen“)

► Gevelsberg: 13 bis 18 Uhr (Innenstadt – Gevelsberger Frühling)

Verkaufsoffener Sonntag, 19. März 2023

► Geseke: 13 bis 18 Uhr (Innenstadt – Frühlingserwachen)

► Rheda-Wiedenbrück: 13 bis 18 Uhr (Innenstadt)

Verkaufsoffener Sonntag, 26. März 2023

Brühl: 13 bis 18 Uhr (Innenstadt – Frühlingsmarkt)

Hamm: 13 bis 18 Uhr (Innenstadt)

► Bedburg (Rhein-Erft-Kreis): 13 bis 18 Uhr (Innenstadt)

Stand 30. Dezember 2022. Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte prüfen Sie vorab, welche Geschäfte in der betreffenden Stadt geöffnet sind. Durch Verschiebungen sind Änderungen möglich. Für verbindliche Informationen zur Öffnung am Sonntag empfiehlt es sich, sich online oder beim Veranstalter zu informieren.

Auch interessant

Kommentare