1. wa.de
  2. NRW

Pfefferspray-Angriff auf Tanken-Mitarbeiterin (18) - Polizei fahndet mit Fotos

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Simon Stock

Kommentare

Pfefferspray-Angriff auf eine Tankstellen-Mitarbeiterin (18) - die Polizei fahndet mit diesem Foto.
Pfefferspray-Angriff auf eine Tankstellen-Mitarbeiterin (18) - die Polizei fahndet mit diesem Foto. © Polizei Kreis Warendorf

Pfefferspray-Attacke auf eine Mitarbeiterin (18) in einer Tankstelle in Ahlen (NRW): Die Polizei fahndet mit diesen Fotos nach dem Täter.

Update vom 26. November: Die Polizei fahndet nun mit Fotos nach dem 18-Jährigen, der am Sonntag (21. November) eine Tankstellen-Mitarbeiterin in Ahlen mit Pfefferspray angegriffen hat. Er raubte danach Bargeld und mehrere Zigarettenpackungen.

StadtAhlen
KreisWarendorf
Fläche123,1 km²

Die Polizei fahndet nach dem Mann und beschreibt ihn in einer Mitteilung so:

Wer kennt den Mann auf den Bildern und kann Hinweise zu seiner Identität geben? Melden Sie sich bei der Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

Die Polizei im Kreis Warendorf fragt: Wer kennt diesen Mann?
Die Polizei im Kreis Warendorf fragt: Wer kennt diesen Mann? © Polizei Kreis Warendorf

Ahlen/NRW: Pfefferspray-Angriff auf Tankstellen-Mitarbeiterin (18)

[Erstmeldung vom 22. November] Ahlen - Eine 18-jährige Mitarbeiterin in einer Tankstelle in Ahlen im Kreis Warendorf (NRW) wurde durch eine Pfefferspray-Attacke eines Diebes verletzt und musste von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht werden. Der Täter flüchtete.

Der Täter hatte am Sonntag (21.11.2021) gegen 22.30 Uhr die Tankstelle der Warendorfer Straße betreten. Er erweckte zunächst den Anschein, etwas kaufen zu wollen, wählte einen Artikel aus und legte Geld auf den Tresen. Als die Angestellte ihm das Wechselgeld aushändigte, sprühte er ihr eine Ladung Pfefferspray mitten ins Gesicht. Die junge Frau flüchtete daraufhin in einen angrenzenden Büroraum auf und zog die Tür zu.

Der Täter brach nun die Kasse auf, stahl das Geld, packte noch einige Zigarettenpackungen in seine Umhängetasche und flüchtete auf einem E-Scooter-Roller. Kurz darauf kehrte der Mann laut Polizei Warendorf zum Tankstellengelände zurück, umkreiste das Gebäude und flüchtete ein weiteres Mal.

Überfall auf Tankstelle in Ahlen

Der Flüchtige hatte nach Zeugenangaben zudem eine schwarze Umhängetasche dabei, die er möglicherweise über dem Oberkörper oder der rechten Schulter trug. Der von ihm benutzte E-Scooter war schwarz und unbeleuchtet. Wer kennt den Tatverdächtigen und kann Angaben zu ihm machen? Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen per Telefon (02382/965-0) oder per E-Mail (poststelle.warendorf@polizei.nrw.de) entgegen.

Ein Mordfall in Ahlen war erst kürzlich Thema der Sendung „Aktenzeichen XY“ (ZDF). Darin wurden grausige Details offenbart. Ein 15-Jähriger hat im Oberbergischen Kreis unter Vorhalt einer Pistole einen anderen Jugendlichen bedroht. Er stahl ihm ein Taschenmesser und ein Parfum.

Auch interessant

Kommentare