Randalierer löst Großeinsatz aus

SEK-Einsatz im Supermarkt: Aggressiver Randalierer in Klinik eingewiesen

Beamte eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) der Polizei.
+
Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) war am Donnerstagmorgen in und an einem Edeka-Markt an der Warendorfer Straße in Ahlen im Einsatz. Dort randalierte ein 36-Jähriger und bedrohte Kunden und Polizisten mit einem Messer (Symbolfoto).

[Update] SEK-Einsatz im Edeka-Markt in Ahlen: Ein 36-Jähriger hat nach ersten Erkenntnissen in dem Supermarkt randaliert sowie Kunden und Polizisten mit einem Messer bedroht.

Ahlen - Die Polizei erhielt am Donnerstagmorgen gegen 8.20 Uhr einen Notruf aus dem Edeka-Markt an der Warendorfer Straße in Ahlen. Der Anrufer gab dem Bericht der Polizei zufolge Informationen zu einem Randalierer durch: Der Mann bedrohe Kunden in dem Geschäft, verhalte sich sehr aggressiv und habe ein Messer gezogen.

Wie die Polizei weiter berichtet, zog sie daraufhin zahlreiche Einsatzkräfte in dem Bereich zusammen, sperrte dort großräumig ab und sorgte dafür, dass Kunden sowie Angestellte in Sicherheit gebracht wurden.

SEK-Einsatz bei Edeka in Ahlen: 36-Jähriger bedroht Kunden und Polizisten mit Messer

Der 36-jährige Ahlener „war den Aufforderungen der Polizisten wenig zugänglich, lief zwischenzeitlich bedrohlich mit Messern auf diese zu, zog sich aber wieder zurück“, schildert die Polizei die Situation. Auf Ansprache durch die Polizei habe der Mann nicht reagiert. Kräfte eines angeforderten Spezialeinsatzkommandos (SEK) nahmen den Mann gegen 9.20 Uhr schließlich vorläufig fest. Dabei wurde der Tatverdächtige leicht verletzt, sodass er zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Die Polizei habe bei dem Mann zwei Messer gefunden, heißt es von der Polizei Warendorf. Die Waffen wurden sichergestellt und der Randalierer in eine Fachklinik eingewiesen.

Die großräumige Absperrung, die in Ahlen für Verkehrsbehinderungen gesorgt hatte, wurde gegen 9.40 Uhr aufgehoben.

Immer wieder SEK-Einsätze in NRW

Im September kam es auch In Lennestadt einen größeren Polizei-Einsatz unter dramatischen Umständen. Ein Mann hatte seine Kinder in einer Wohnung mit einer Waffe bedroht. Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) nahm den Familienvater fest. Über den SEK-Einsatz in einem Supermarkt in Ahlen berichtet auch msl24.de*.

Auch ein Mann (33), der nicht zum erstem Mal in seiner Wohnung in Halle (Westfalen) randalierte, löste einen SEK-Einsatz aus. Die Nachbarn hatten die Polizei gerufen. *msl24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare