1. wa.de
  2. NRW

An der Ampel eingeschlafen: Alkoholisierter Fahrer pöbelt gegen Polizei

Erstellt:

Von: Kristina Köller

Kommentare

Ein grüner Pfeil erlaubt am 19.09.2014 das Abbiegen trotz roter Ampel an einer Kreuzung in Leipzig (Sachsen).
Ein alkoholisierter Fahrer ist in Ahlen an einer Ampel eingeschlafen. (Symbolfoto) © Jan Woitas/dpa

Alkohol im Spiel. Ein Autofahrer soll an einer Ampel in Ahlen hinterm Steuer eingeschlafen sein. Die Polizei stellte ihn auf einem Supermarkt-Parkplatz - und deckte weitere Vergehen auf.

Ahlen - Ein Zeuge meldeten der Polizei am Dienstag, 22. März, gegen 15.13 Uhr ein geparktes Fahrzeug auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Hammer Straße in Ahlen (NRW). Der Fahrer des Pkw war dem Zeugen zufolge zuvor durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen, zudem sei der Fahrer an der Ampel Konrad-Adenauer-Ring/Kapellenstraße kurz am Steuer eingeschlafen. Davon berichten die Beamten in einer Pressemitteilung.

Die Polizei konnte den 51-jährigen Fahrer aus Ahlen beim Verlassen des Marktes antreffen - und deutlichen Alkoholgeruch in seiner Atemluft feststellen, heißt es. Die Beamten ermittelten außerdem, dass der Mann nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Ebenso stehe im Verdacht, am Dienstag zwei Diebstähle in Ahlen begangen zu haben, so die Polizei weiter.

Der 51-Jährige wurde zur Entnahme einer Blutprobe zur Polizeiwache Ahlen gebracht. Dabei wurde der Ahlener laut Polizei zunehmend aggressiv und beleidigte und bedrohte die Beamten während der gesamten Fahrt. In der Wache leistete der 51-Jährige dem Bericht zufolge Widerstand gegen die Entnahme der Blutprobe. Entsprechende Strafanzeigen wurden gefertigt, der Ahlener blieb bis zu seiner Ausnüchterung im Gewahrsam der Polizei.

Auch interessant

Kommentare