Bei Iserlohn

Trümmerfeld auf der A46: Autobahn nach schwerem Unfall für Stunden voll gesperrt

Die A46 war nach einem Unfall bei Iserlohn gesperrt.
+
Die A46 war nach einem Unfall bei Iserlohn gesperrt.

Nach einem schweren Unfall war die A46 am Mittwochabend für Stunden gesperrt. Die Fahrbahn glich einem Trümmerfeld.

Iserlohn - Schwerer Unfall auf der A46: Die Polizei berichtete am Mittwochabend von zwei Schwerverletzten und einem Trümmerfeld auf der Fahrbahn. Nach ersten Erkenntnissen ist ein beteiligter Pkw gegen 19.30 Uhr in die Mittelleitplanke geprallt, durch die Kollision mit einem weiteren Auto ist ein Motorblock herausgerissen und über die Fahrbahn geschleudert worden.

AutobahnA46
Gebaut1972
Länge133km

Trümmerfeld auf der A46: Zwei Männer bei Unfall schwer verletzt

Die Polizei berichtete am Donnerstagvormittag, dass ein 23-jähriger Mann aus Altena auf dem linken Fahrstreifen der A46 in Richtung Hemer unterwegs war, als er in Höhe der Anschlussstelle Iserlohn-Seilersee aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Auto verlor. Der Wagen geriet ins Schleudern und krachte in die Mittelleitplanke.

Weil sein Warnblinklicht offenbar nicht mehr funktionierte, wollte der 23-Jährige aussteigen. In diesem Moment fuhr ein 26-jähriger Mann aus Hemer aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Auto auf den Wagen des 23-Jährigen auf. Der Mann aus Altena wurde durch den Aufprall auf die Fahrbahn geschleudert.

Auch die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot von Rettungskräften vor Ort. Die Wache der Iserlohner Berufsfeuerwehr wurde mit Freiwilligen nachbesetzt, um den Grundschutz sicherzustellen. Um ein Entzünden eines der Autos zu vermeiden, wurde ein Schaumteppich gelegt.

Unfall auf der A46 bei Iserlohn: Autobahn voll gesperrt

Bereits vor Eintreffen der Feuerwehr an der Unfallstelle auf der A46 hatte sich der 26-Jährige bereits aus seinem Auto befreit, der 23-Jährige lag auf der Fahrbahn, wie die Feuerwehr mitteilte. Beide Fahrer wurden bei dem Unfall laut Polizei schwer verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie in umliegende Krankenhäuser.

Bei dem Unfall auf der A46 wurde ein Motorblock herausgerissen und über die Fahrbahn geschleudert.

Die Autobahn war rund vier Stunden lang voll gesperrt. Der Verkehr wurde so lange an der Abfahrt Seilersee abgeleitet. Gegen 23.35 Uhr gab die Polizei die A46 wieder frei. Den Sachschaden, der bei dem Unfall entstand, schätzt die Polizei nach eigenen Angaben auf rund 25.000 Euro.

Kleine Ursache, große Wirkung: Auf der A45 bei Lüdenscheid staute es sich am Mittwochabend extrem. Auch andere Strecken im MK waren dicht. Auf der A1 kam es am Mittwoch zu einem schweren Lkw-Unfall. Die Autobahn war bis zum späten Abend gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare