Bergungsarbeiten mit Kran

Unfall auf der A45: Autobahn nach Lkw-Kollision wieder frei

Die Bergungsarbeiten nach dem Lkw-Unfall auf der A45 laufen.
+
Die Bergungsarbeiten nach dem Lkw-Unfall auf der A45 laufen.

Die A45 war auf dem Streckenabschnitt Dortmund-Süd/Witten vollständig gesperrt. In der Nacht zum Dienstag kam es zu einem Lkw-Unfall. Die Autobahn ist wieder frei.

Update vom 22. Juni, 12.36 Uhr: Die A45 zwischen der Anschlussstelle Dortmund-Süd und dem Autobahnkreuz Dortmund/Witten ist seit Dienstagmittag gegen 12 Uhr wieder frei. Nach einem Lkw-Unfall in der Nacht zum Dienstag sind die Bergungsarbeiten beendet. Nach Zeugenangaben war ein 29-Jähriger aus Gladbeck in Richtung Oberhausen unterwegs, als er sein Fahrzeug verkehrsbedingt verlangsamen musste.

Der hinter ihm fahrende 62-Jährige Fahrer aus der Slowakei bemerkte dies aus bislang unbekannten Gründen nicht und fuhr mit seinem Lkw auf. Der Fahrer wurde dabei in seinem Führerhaus eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Sowohl der 62-Jährige als auch der 29-jährige leichtverletzte Fahrer wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Unfall auf der A45: Fahrer in Lebensgefahr - Autobahn wieder frei

Dortmund - Autofahrer in Nordrhein-Westfalen müssen sich am Dienstag auf Verzögerungen einstellen. Die A45 in Richtung Oberhausen ist zwischen der Anschlussstelle Dortmund-Süd und dem Autobahnkreuz Dortmund/Witten komplett gesperrt. In der Nacht zum Dienstag war es gegen 2 Uhr nach ersten Erkenntnissen der Polizei Dortmund zu einem Lkw-Unfall gekommen.

AutobahnA45
Gesamtlänge257 km (122 in NRW)
BundesländerNRW, Hessen, Bayern

Bei der Kollision wurde der Fahrer des Sattelzugs in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste anschließend von der Feuerwehr mit schwerem hydraulischen Gerät befreit werden. Mittlerweile befindet sich der Lkw-Fahrer mit lebensgefährlichen Verletzungen im Krankenhaus.

Der zweite Fahrer wurde leicht verletzt. Bei der aufwändigen Bergung der Fahrzeuge wurde auch ein Kran auf der A45 eingesetzt. Die Bergungsarbeiten laufen.

Am Morgen staute sich der Verkehr auf dem Abschnitt der A45 auf etwa drei Kilometer. Autofahrer können bereits ab dem Westhofener Kreuz die Unfallstelle umfahren. Auch die B54 in Richtung Dortmund ist befahrbar. Die lokalen Umleitungsstrecken sind teilweise bereits überlastet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare