In Fahrrichtung Frankfurt

Auffahrunfall auf der A45: Auto überschlägt sich und landet in Böschung - drei Verletzte

Auf der A45 in Richtung Frankfurt hat es am Dienstag einen schweren Unfall gegeben
+
Auf der A45 in Richtung Frankfurt hat es am Dienstag einen schweren Unfall gegeben. (Symbolbild)

Ein mit zwei Personen besetztes Auto hat sich am Dienstag auf der A45 überschlagen. Auslöser war nach ersten Erkenntnissen, dass ein 22-Jähriger dem Wagen mit hoher Geschwindigkeit aufgefahren war.

Dortmund - Bei einem schweren Unfall auf der A45 am Dienstag, 26. Januar, in Fahrtrichtung Frankfurt sind drei Personen verletzt worden, berichtete die zuständige Polizei Dortmund am Mittwoch.

Wie die Polizei mitteilte, ist nach ersten Ermittlungen gegen 21.30 Uhr ein 22-Jähriger aus der Nähe von Siegen (NRW) auf der A45 in Richtung Frankfurt unterwegs gewesen. Zwischen den Anschlussstellen Freudenberg und Siegen kam es dann zu einem Auffahrunfall.

Unfall auf der A45 bei Siegen: 22-Jähriger kracht in anderes Auto - das überschlägt sich

Nach Zeugenangaben fuhr der 22-Jährige mit hoher Geschwindigkeit auf das Auto eines 51-Jährigen aus Wenden auf, so die Polizei weiter. „Beide Autos kamen daraufhin ins Schleudern. Das Auto des 51-Jährigen kam rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Schild und einem Leitpfosten. Im weiteren Verlauf überschlug sich das Auto und kam in der angrenzenden Böschung zum Stehen“, heißt es.

Der 51-jährige Fahrer sowie sein 21-jähriger Beifahrer wurden demnach bei dem Unfall leicht verletzt. Der 22-Jährige wurde schwer verletzt. Es entstand laut Polizei ein Sachschaden von circa 60.000 Euro.

Weil ein Lkw beinahe seine Ladung verloren hätte, war die Verbindung von der A4 auf die A45 Auffahrt im Kreuz Olpe-Süd am Montag zeitweise gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare