Feuerwehreinsatz

Lkw-Unfall an der A45: Tank reißt, hunderte Liter Diesel fließen auf die Fahrbahn

Aufgerissener Tank eines Lkw auf einem A45-Parkplatz zwischen Freudenberg und Kreuz Olpe-Süd - Feuerwehr und Autobahnpolizei waren am Montagabend im Einsatz.
+
Aufgerissener Tank eines Lkw auf einem A45-Parkplatz zwischen Freudenberg und Kreuz Olpe-Süd - Feuerwehr und Autobahnpolizei waren am Montagabend im Einsatz.

Hunderte Liter Diesel haben sich auf der Fahrbahn des A45-Rastplatzes Brüner Heide zwischen Freudenberg und Kreuz Olpe-Süd verteilt. Auslöser war ein Unfall, bei dem der Tank eines Lkw riss.

Freudenberg - Ausgelaufener Kraftstoff aus einem Lkw-Tank hat am Montagabend für einen Feuerwehreinsatz auf dem Autobahnrastplatz „Brüner Heide“ gesorgt. Die Feuerwehr aus Freudenberg, Alchen, Lindenberg, Heuslingen und Büschergrund war von der Leitstelle an die Unfallstelle an der A45 zwischen Freudenberg und dem Kreuz Olpe-Süd gerufen worden.

Mit Bindemitteln wurde die große Menge Diesel aufgefangen. Ein Sprecher der Feuerwehr schätzte den ausgelaufenen Kraftstoff auf rund 400 Liter. Im Anschluss wurde der beschädigte Kraftstofftank von den Einsatzkräften leergepumpt.

Unfall auf A45-Rastplatz: Lkw-Tank reißt - Kraftstoff auf der Fahrbahn

Wie die Autobahnpolizei erklärte, wollte ein Lastwagen an einem geparkten Gespann vorbeifahren. Da es dort aber zu eng war, kam es beim Rangieren dazu, dass der Tank des geparkten Lastwagen aufgerissen wurde. Die Feuerwehr sperrte die Zufahrt auf den Rastplatz ab. 

Zu einem Unfall auf der A45 kam es kürzlich auch bei Lüdenscheid - nach einem Reifenplatzer: Ein Autofahrer, der die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte, wurde verletzt. Er musste ins Krankenhaus gebracht werden. Ebenfalls auf der A45 fing ein Auto Feuer und stand wenig später komplett in Flammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare