Vorfall in NRW

Mann (33) verliert Zigarette auf A44 und startet irre Aktion - Polizei: „unglaublich“

Auf der A44 in Düsseldorf hat ein Mann sein Leben riskiert - wegen einer verlorenen Zigarette.
+
Auf der A44 in Düsseldorf hat ein Mann sein Leben riskiert - wegen einer verlorenen Zigarette.

Auf der A44 ist es am Montag (14. Dezember) in Düsseldorf zu der Aktion eines Autofahrers gekommen, die selbst die Polizei sprachlos macht. Im Mittelpunkt des Geschehens: eine Zigarette.

Düsseldorf - Ein 33-jähriger Mann aus Ratingen (NRW) hat auf der A44 in Düsseldorf sein Leben aufs Spiel gesetzt, nachdem er im Auto eine brennende Zigarette verloren hat. Das berichtet RUHR24.de*.

Dabei hatte der Mann auf dem Seitenstreifen der Autobahn gehalten und die Fahrertür geöffnet. In der Folge erfasste ein auf der A44 am Flughafen Düsseldorf fahrender Lkw die Tür des Autos* und setzte seine Fahrt einfach fort.

Der Mann wurde bei der Aktion nur leicht verletzt. Die Polizei sucht nun den geflüchteten Lkw-Fahrer. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare