1. wa.de
  2. NRW

Über 34 Kilogramm Drogen: Zoll findet massig „Stoff“ in Auto auf der A44

Erstellt:

Von: Daniel Schinzig

Kommentare

Bei einer Kontrolle auf der A44 wurden einem Kofferraum 34 Kilogramm Drogen entdeckt.
Bei einer Kontrolle auf der A44 wurden einem Kofferraum 34 Kilogramm Drogen entdeckt. © Hauptzollamt Bielefeld

Das ist mal ein riesiger Fund: Der Zoll Bielefeld entdeckte auf der A44 im Kreis Soest in einem Auto 34 Kilogramm Drogen. Der Fahrer stritt zuerst alles ab.

Anröchte/Bielefeld - Über 34 Kilogramm Drogen hatte ein Mann aus den Niederlanden in seinem Auto bei sich. Beamte des Hauptzollamts Bielefeld (NRW) entdeckten den „Stoff“ am Montag (17. Oktober) bei einer Kontrolle auf dem Parkplatz Berge der A44 bei Anröchte. Der Beschuldigte antwortete, als er gefragt wurde, ob er verbotene Gegenstände bei sich hat, zunächst mit „nein“.

Über 34 Kilogramm Drogen: Zoll findet massig „Stoff“ in Auto auf der A44

Diese Lüge wurde dann aber schnell aufgedeckt. Laut Mitteilung des Zolls entdeckten die Beamten im Kofferraum des Wagens in mehreren Plastiktüten und einem großen Koffer große Mengen verschiedener Drogen.

Und das hatte der Mann alles bei sich: 2000 Gramm Amphetaminpaste, 5000 Stück LSD-Stripes, 1000 Gramm Ketamin, 1100 Gramm Kokain, 5000 Gramm MDMA und über 57.000 Ecstasy-Pillen (über 25.000 Gramm). Die weiteren Ermittlungen führt das Zollfahndungsamt Essen im Auftrag der Staatsanwaltschaft Paderborn.

Bei anderen Durchsuchungen in NRW fand die Polizei unter anderem Sprengstoff und Drogen. Drei Verdächtige wurden daraufhin festgenommen.

Auch interessant

Kommentare