Beamte beweisen guten Riecher

A44: Polizei kontrolliert auf der Autobahn - und zieht viele Fahrer aus dem Verkehr

Auf der A44 kontrollierte die Autobahn-Polizei mehrere Fahrzeuge - für 11 Fahrer endete die Fahrt.
+
Auf der A44 kontrollierte die Autobahn-Polizei mehrere Fahrzeuge - für 11 Fahrer endete die Fahrt.

Nächtliche Verkehrskontrollen auf der A44: Die Autobahn-Polizei zieht mehrere Fahrzeuge aus dem Verkehr.

Dortmund/Wickede/Fröndenberg - Einen guten Riecher bewiesen jetzt Beamte der Autobahn-Polizei Dortmund auf der A44 in der Nacht zu Dienstag (13. April): Mit einer Trefferquote von über 97 Prozent hielten sie Autos und Laster zwischen Fröndenberg und Wickede (Ruhr) an und kontrollierten diese.

AutobahnA44
Gebaut1963
Länge266 km

In der Zeit zwischen 19 und 2.30 Uhr stellten die Polizisten bei insgesamt 73 Fahrzeugen 71 Ordnungswidrigkeit-Verstöße fest. Für 11 Fahrer endete die Fahrt nach der Kontrolle auf dem Rastplatz Buchenhain an der Autobahn 44.

Polizei-Kontrolle auf der A44: Lkw-Fahrer fallen auf

Insbesondere zwei Lkw-Fahrer im Alter von 40 und 37 Jahren aus Bulgarien und Deutschland fielen bei einem freiwilligen Drogentest auf. Für sie und einen 24-jährigen polnischen Sprinterfahrer ging es von dem Rastplatz zur nächsten Polizeiwache, wo schon ein Arzt zur Entnahme einer Blutprobe auf sie wartete. Das teilt die Autobahnpolizei Dortmund mit.

„Berufskraftfahrer sollten wegen ihrer hohen Kilometerleistungen besonders sensibel mit berauschenden Mittel umgehen, um ihre oft sehr schweren Zugmaschinen sicher führen zu können“, heißt es weiter von der Polizei.

Polizei-Kontrolle auf der A44: Hohe Trefferquote

Ziel der Kontrolle war jedoch die Überprüfung des gewerblichen Personen- und Güterverkehrs. Mit 38 Verstößen in diesem Bereich erzielten die Beamten auf eine hohe Trefferquote.

Die Überwachung des Straßenverkehrs sowie die Bekämpfung von Verkehrsunfällen gehören zu den polizeilichen Kernaufgaben. „Durch den Konsum berauschender Mittel gefährden sie ebenso wie durch technische Mängel oder überhöhte Geschwindigkeit,
nicht nur sich selbst, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer“, so die Polizei.

Erst vor kurzem ist auf der A44 nahe Werl ein Auto in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr musste den Brand auf der Fahrbahn der Autobahn 44 in Fahrtrichtung Kassel löschen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare