Brücke wird abgerissen

A40-Ausbau: B1 in Dortmund wird voll gesperrt

A3 in Oberhausen wegen Bombenentschärfung gesperrt
+

Die B1 ist die wichtigste Verkehrsader des Ruhrgebiets. Bald wird sie voll gesperrt.

  • Im Zuge des A40-Ausbaus wird die B1 wird voll gesperrt
  • Zwischen Dortmund-Ost und Dortmund/Unna geht nichts
  • Es gibt Umleitungsempfehlungen

Dortmund - Von Samstag (30. November), 20 Uhr, bis Montag (2. Dezember) und 5 Uhr wird die B1 in Höhe der Anschlussstelle Dortmund-Sölde voll gesperrt.

Die Sperrung betrifft beide Fahrtrichtungen. Ein Überfahren der B1 über die Straße Buddenacker ist ebenfalls in beide Fahrtrichtungen nicht möglich. Grund für die Vollsperrung ist der Abbruch der „Überführung Buddenacker“.

A40-Ausbau: Brücke wird abgebrochen

Die DEGES (Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH) empfiehlt, die Vollsperrung der B1 in Höhe der Anschlussstelle Dortmund-Sölde über die Autobahnen A1, A2 und über die Bundesstraße B236 großräumig zu umfahren. Es ist davon auszugehen, dass der Verkehr auf den Umleitungsstrecken dicht wird.

Zum Projekt: Die DEGES plant und koordiniert im Auftrag des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen den sechsstreifigen Ausbau der Autobahn A40 zwischen der Anschlussstelle Dortmund-Ost und dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna. Im sogenannten Bedarfsplan 2030 ist das Vorhaben mit der höchsten Priorität bewertet worden. Weitere Infos gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare