1. wa.de
  2. NRW

A33: Mit Fleisch beladener Lkw brennt aus - Stundenlange Sperrung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Simon Stock

Kommentare

Ein mit Fleisch beladener Lkw ist auf der A33 in Flammen aufgegangen. Die Sperrung der Autobahn dauerte Stunden.

Borchen/NRW - Wegen eines brennenden Lkw war die Autobahn A33 bei Borchen (Kreis Paderborn) in Fahrtrichtung Bad Wünnenberg (Anschluss zur A44) über Stunden gesperrt. Aus bislang unbekannten Gründen habe das Fahrzeug in der Nacht zu Mittwoch Feuer gefangen, teilte die Polizei mit.

AutobahnA33
Länge115,5 km
BundesländerNRW, Niedersachsen

Der 49-jährige Fahrer aus Polen hatte am späten Dienstagabend (9. August) um kurz vor Mitternacht gemerkt, dass der Lastwagen langsamer fuhr und stellte auf dem Standstreifen den brennenden Kühlauflieger fest. Der Sattelzug war mit Fleisch beladen, das wegen der Glutnester teilweise mit der Hand herausgetragen werden musste. 

Lkw-Brand auf A33: Vollsperrung der Autobahn

Die Autobahnmeisterei leitete den Verkehr an der Anschlussstelle Borchen ab. Die im Stau befindlichen Pkw wurden durch die Polizei zur Anschlussstelle Borchen zurückgeführt. Die Bergung des Sattelzuges dauerte noch bis in den Vormittag an.

Lkw-Brand auf der A33
Ein mit Fleisch beladener Lkw brannte auf der A33 im Kreis Paderborn aus. © Axel Ruch/VN24

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 150.000 Euro. Die Sperrung wurde am Mittwochvormittag aufgehoben, danach war der rechte Fahrstreifen vorerst nicht mehr befahrbar. Verletzt wurde niemand. 

Die A2 war zwischen Hamm-Uentrop und Oelde war Anfang der Woche stundenlang voll gesperrt. Dort lag ein Lkw nach einem Unfall quer auf der Fahrbahn.

Auch interessant

Kommentare