1. wa.de
  2. NRW

A3 bei Köln: Vollsperrung nach Salzsäure-Unfall – stark ätzende Chemikalie ausgetreten

Erstellt:

Kommentare

Feuerwehrleute reinigen die Autobahn 5 nach dem Auslaufen von Salzsäure kurz vor der Autobahnraststätte Gräfenhausen West.
Durch die Salzsäure kam es auch zu Dämpfen nahe Rösrath (Symbolbild) © 5vision Media/dpa

Seit Donnerstag ist die A3 bei Köln in Richtung Frankfurt wegen eines Salzsäure-Unfalls voll gesperrt. Auch am Freitag ist die Feuerwehr weiterhin im Einsatz.

Köln – Seit Donnerstagabend ist die Feuerwehr Köln im Großeinsatz auf der A3: Ein mit 24 Tonnen Salzsäure beladene Lastwagen habe eine undichte Schweißnaht, an der die stark ätzende Chemikalie ausgetreten und verdampft sei, teilte die Feuerwehr am Freitagmorgen mit. Das führt zu einer Vollsperrung zwischen Dreieck Heumar und Kreuz Bonn/Siegburg in Richtung Frankfurt.
24RHEIN berichtet, über den Salzsäure-Unfall auf der A3 bei Köln.

Der Auto-Verkehr staut sich am Freitagnachmittag auf rund acht Kilometer Länge in Richtung Frankfurt ab Köln-Ost und auf etwa acht Kilometer Länge in Richtung Köln (Stand: 14:02 Uhr). Die Sperrung soll laut Verkehr.NRW noch bis 20 Uhr anhalten. (jw)

Auch interessant

Kommentare