1. wa.de
  2. NRW

Wilde Verfolgung auf der A2: Mehrere Polizeiautos gerammt - Pistole entdeckt

Erstellt:

Von: Daniel Schinzig

Kommentare

Auf der A2 kam es zu einer filmreifen Verfolgung. Mehrere Polizeiautos wurden beschädigt. Es gibt erste Hinweise auf den Grund für die wilde Flucht.

[Update] Warendorf - Eigentlich wollten Polizisten am Montagmorgen (11. April) um kurz vor 7.00 Uhr in Ahlen im Kreis Warendorf (NRW) lediglich ein verdächtiges Auto kontrollieren, das auf einem Firmengelände gesichtet wurde. Doch der Fahrer des Golfs trat auf einmal aufs Gas. Der Beginn einer Verfolgungsjagd, wie man sie sonst aus Actionfilmen kennt.

Wilde Verfolgung auf der A2: Mehrere Polizeiautos gerammt - Täter verletzt

Der 40-Jährige raste in seinem grauen VW Golf durch mehrere Städte, unter anderem Ahlen, Neubeckum, Ennigerloh und Oelde, bevor der seinen Wagen auf die A2 lenkte. Auf der Autobahn rammte er mehrere Polizeiautos. Die Fahrzeuge blieben schrottreif unter der A2-Brücke Beckum sowie kurz nach der Auffahrt in Richtung Dortmund liegen. Zwischenzeitlich verließ der Golf die Autobahn wieder. Als er erneut auffahren wollte, kam der Mann ins Schleudern. Das Auto drehte sich. Die Polizisten konnten den Mann stellen.

Nach der Verfolgungsjagd war das Fluchtauto schwer beschädigt.
Nach der Verfolgungsjagd war das Fluchtauto schwer beschädigt. © Axel Ruch

Der Täter wurde in ein Krankenhaus gebracht. Auch ein Polizist wurde bei der Verfolgungsjagd verletzt. Behördenleiter Landrat Dr. Olaf Gericke richtete einen großen Dank an die Polizisten, die an dem außergewöhnlichen Einsatz beteiligt waren. „Ich bin froh, dass niemand schwer verletzt wurde und der Flüchtige durch unsere Kolleginnen und Kollegen gestellt werden konnte“, so Gericke.

Wilde Verfolgung auf der A2: Fahrer polizeilich bekannt

Im Auto wurde von den Polizisten eine Schreckschusswaffe gefunden. Es gibt mittlerweile auch einen ersten Verdacht, weshalb der Täter vor den Polizisten flüchtete: Offensichtlich hatte der Fahrer recht auffällig für seinen uralten Golf 4 das Kennzeichen eines modernen E-Autos geklaut. Das angebrachte Kennzeichen an dem Auto war definitiv gestohlen. Der 40-Jährige ist bereits polizeilich bekannt. Der Mann ohne festen Wohnsitz wurde vorläufig festgenommen. Es wird weiter ermittelt.

Auf der A1 kam es zu einem schrecklichen Unfall: Ein Auto geriet unter einen Lkw. Zwei junge Männer starben noch an der Unfallstelle.

Auch interessant

Kommentare