1. wa.de
  2. NRW

Unfall auf der A2 mit sechs Verletzten - Verursacher flüchtig

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kristina Köller

Kommentare

Ein unbekannter Kia-Fahrer hat einen Unfall auf der A2 zwischen Bönen und Kamener Kreuz verursacht. Sechs Menschen wurden verletzt. Der Verursacher flüchtete.

Bönen/Kamener Kreuz - Bei einem Unfall am Samstag, 12. März, auf der A2 in Richtung Oberhausen sind insgesamt sechs Menschen leicht verletzt worden. Der Verursacher des Unfalls zwischen den Anschlussstellen Bönen und Kamener Kreuz flüchtete, wie die Polizei am Sonntag berichtete.

AutobahnA2
Gesamtlänge473 km, davon 189 in NRW
BundesländerNRW, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg

Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein 37-Jähriger aus Ahlen (NRW) gegen 16.05 Uhr auf dem linken von drei Fahrstreifen. Direkt dahinter befand sich ein 30-jähriger Autofahrer aus Oelde. Nach Zeugenangaben befuhr zeitgleich ein Kleinwagen der Marke Kia den mittleren Fahrstreifen. Ohne auf den Verkehr zu achten, wechselte dessen Fahrer auf die linke Fahrspur.

A2: Unfall zwischen Bönen und Kamener Kreuz

Der 37-Jährige bremste stark ab, um eine Kollision zu verhindern. Der Autofahrer aus Oelde konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und es kam zu einem Zusammenstoß. Der 37-Jährige, seine Beifahrerin sowie zwei Kinder auf dem Rücksitz wurden bei dem Unfall leicht verletzt. In dem Auto des 30-Jährigen verletzten sich der Beifahrer sowie ein weiterer Insasse ebenfalls leicht. Der Fahrer selbst blieb unverletzt.

Der Verursacher des Unfalls flüchtete, ohne sich um die Beteiligten zu kümmern, so die Polizei weiter. Mehrere Rettungswagen brachten die Verletzten in Krankenhäuser.

Hinweise zu dem Flüchtigen richten Zeugen an die Autobahnpolizei Kamen unter 0231/1324521.

Tödlicher Unfall in Dortmund: Ein Auto krachte nahe der A2 gegen einen Baum. Die Beifahrerin starb später. Zeugen hatten der Polizei eine Alkohol-Fahrt gemeldet.

Auch interessant

Kommentare