Rastanlage Lipperland-Süd

Überfall auf Tankstelle an der A2: Maskierte zücken Messer

Ein Mann mit einem Messer
+
Überfall auf Tankstelle an der A2: Maskierte zücken Messer (Symbolfoto)

Sie kamen mit Masken und Messer: Die Polizei sucht drei Männer, die an der A2 eine Tankstelle überfielen.

Bielefeld - Sie kamen mit Maske und Messer: Drei Männer überfielen eine Tankstelle der Rastanlage Lipperland-Süd an der Autobahn A2.

Die Männer kamen in den frühen Morgenstunden des Sonntags (14. Dezember). Im Kassenbereich der Tankstelle tauchten gegen 5.15 Uhr zwei maskierte Männer mit einem Messer auf. Sie bedrohten die Kassiererin und forderten Geld. Beide Räuber nahmen das Kassengeld an sich und steckten zudem einige Schachteln Zigaretten ein, heißt es in einer Mitteilung der Polizei Bielefeld.

Überfall auf Tankstelle an der A2: Maskierte zücken Messer

Die Männer gingen durch den Verkaufsraum auf den Ein- und Ausgangsbereich zu, wo ein weiterer Komplize wartete. Vermutlich hielt er während der Tatausführung Ausschau, ob sich jemand dem Tankstellengebäude nähert. Alle drei Männer verschwanden laufend in Richtung der Gaststätte der Rastanlage an der A2.

Die Tatverdächtigen werden so beschrieben: Alle Männer sollen etwa 20 Jahre alt, zwischen 160 cm und 170 cm groß und „Südländer“ sein, wie es in der Polizei-Mitteilung heißt. Sie hatten dunkle Augen und dunkle Haare. Sie trugen dunkelblaue Gesichtsschutzmasken, schwarze Jacken, blaue Jeans, und schwarze Schuhe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare