1. wa.de
  2. NRW

Sperrung der A2: BMW und Lkw rasen ineinander - Zwei Verletzte

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kira Presch

Kommentare

Unfall A2 mit Unfallwagen
An dem Unfall um kurz nach 9 Uhr waren ein BMW und ein Abschleppwagen (im Hintergrund) beteiligt. © Feuerwehr Bönen

Ein Unfall auf der A2 sorgte für eine Sperrung der Autobahn. Zwei Personen wurden dabei verletzt. Es war nicht der erste Unfall am Montagmorgen.

Bönen/Hamm - Ein PKW und ein Abschleppwagen kollidierten am Montagmorgen (25.10.2021) auf der A2 in NRW in Richtung Hannover zwischen den Anschlussstellen Bönen und Hamm. Um 9.18 Uhr wurde die Bönener Feuerwehr alarmiert, weil eine eingeklemmte Person gemeldet wurde. „Am Unfallort stellte sich heraus, dass niemand eingeklemmt war, der Verletzte konnte ohne unsere Hilfe aus dem Fahrzeug befreit werden“, so Feuerwehrsprecher Timo Rinkewitz.

Insgesamt wurden nach Auskunft der Autobahnpolizei zwei Personen bei dem Unfall verletzt. Der angeforderte Rettungshubschrauber Christoph 8 landete um 9.30 Uhr auf der Autobahn. Ob die Verletzten mit dem Hubschrauber in umliegende Krankenhäuser zur weiteren ärztlichen Versorgung transportiert wurden oder mit Rettungswagen, konnte die Polizei nicht sagen.

AutobahnA2
Länge473 km
Baujahr1936

Unfall auf A2: Auto und Abschleppwagen kollidierten

Die Feuerwehr stellte den Brandschutz an den Unfallfahrzeugen sicher, streute die Fahrbahn wegen auslaufender Medien ab unterstützte die Polizei bei der Verkehrssicherung. Teilweise waren drei Spuren gesperrt, sodass sich auf der A2 nichts mehr bewegte. Der Stau reichte bis hinter das Kamener Kreuz. Die Ursache des Unfalls und der genaue Hergang sind noch nicht bekannt, ebenso so die Höhe des Sachschadens.

Der Rettungshubschrauber Christoph 8 landet an der Unfallstelle
Der Rettungshubschrauber Christoph 8 landet an der Unfallstelle. © Feuerwehr Bönen

Bereits um 5.03 Uhr morgens war die Bönener Feuerwehr am Montag zum ersten Mal alarmiert worden. „Auch hier war uns eine eingeklemmte Person in einem Fahrzeug gemeldet worden nach einem Unfall auf der A2“, berichtet Feuerwehrsprecher Timo Rinkewitz. „Diesmal waren ein Pkw und ein Lkw an dem Unfall beteiligt. Der Unfall ereignete sich diesmal in Fahrtrichtung Oberhausen etwa 1,5 Kilometer vom Kamener Kreuz entfernt.“

Sperrung der A2: Ein weiterer Unfall am frühen Morgen

Auch hier stellte sich heraus, dass die Rettungskräfte niemanden aus den Fahrzeugen freischneiden mussten. „Wir haben die insgesamt vier verletzten Personen zusammen mit dem Rettungsdienst betreut, sie konnten mit unserer Hilfe die Fahrzeuge verlassen“, so Rinkewitz. Die Polizei hatte während der Bergungsarbeiten den mittleren und rechten Fahrstreifen gesperrt. Um 6.24 Uhr war zunächst der mittlere Streifen, um 7.07 Uhr dann auch der rechte Fahrsteifen wieder freigegeben worden. Dennoch löste sich der kilometerlange Stau nur langsam auf.

Unfallwagen A2
Bereits gegen 5 Uhr morgens am Montag ereignete sich der erste Unfall auf der A2, diesmal in Richtung Oberhausen kurz vor dem Kamener Kreuz. © Feuerwehr Bönen

Die Unfallursache und der entstandene Schaden sind bisher nicht bekannt. Bis der Unfallort geräumt werden konnte, hatte sich auch hier ein langer Stau gebildet. Ebenfalls am Montagmorgen kam es auf der A44 zu einem schweren Unfall. Zwischen Werl und Soest wurde ein Fußgänger von einem Lkw erfasst. Auch hier wurde die Autobahn gesperrt.

Auch interessant

Kommentare