Beide Fahrbahnen betroffen

Unfall auf der A2: Lkw durchbricht Leitplanke, verliert Möbel und sorgt für Vollsperrung

Auf der A2 ist ein Lkw umgekippt.
+
Auf der A2 ist ein Lkw umgekippt. Es kam zur Vollsperrung beider Richtungsfahrbahnen (Symbolfoto).

Einem Lkw platzt auf der A2 der Reifen. Der Sattelzug kippt um und verliert seine Ladung. Danach kommt es zu einer stundenlangen Vollsperrung beider Fahrbahnen.

Bielefeld - Am Donnerstagabend befuhr ein polnischer Sattelzug-Fahrer die A2 in Richtung Dortmund, als er zwischen den Anschlussstellen Bielefeld-Ost und Bielefeld-Süd die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Grund für den Kontrollverlust sei demnach ein geplatzter Reifen gewesen. (News aus Nordrhein-Westfalen)

StadtBielefeld
RegierungsbezirkDetmold
Fläche257,8 km²
Einwohner334.195 (31. Dez. 2019)

A2: Lkw mit Möbeln kippt bei Bielefeld um - Sperrung beider Fahrbahnen

Der Sattelzug durchbrach in der Folge die Mittelschutzplanke, schleuderte auf die andere Fahrbahn (Richtung Hannover) und kippte dort auf die Seite. Dabei verlor der Lkw einen Teil seiner Ladung, die an ein großes Möbelhaus geliefert werden. Die Ware verteilte sich über beide Fahrbahnen.

Zwei weitere Pkw fuhren in die verteilte Ladung und wurden dadurch leicht beschädigt. Die Insassen der Autos blieben, genau wie der polnische Lkw-Fahrer, unverletzt. Die A2 musste anschließend zunächst für die Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten in beide Fahrtrichtungen für zwei Stunden voll gesperrt werden. Dadurch entstanden etwa drei Kilometer Stau in Richtung Hannover.

Im weiteren Verlauf der Unfallaufnahme konnte die Richtungsfahrbahn Dortmund einspurig für den Verkehr freigegeben werden. Die Richtungsfahrbahn Hannover musste für die Bergung des Sattelzuges bis in die frühen Morgenstunden weiter gesperrt bleiben. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Bielefeld-Süd abgeleitet. Die Höhe des Sachschadens wird auf circa 150.000 Euro geschätzt.

Am Vortag hatte es auf der Autobahn 1 bereits mehrere Lkw-Unfälle gegeben. Es kam zu drei Sperrungen innerhalb von 24 Stunden auf der A1 im Kreis Unna zwischen Kamen und dem Westhofener Kreuz bei Schwerte. Jedesmal waren Lkw betroffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare