Auf der A2 bei voller Fahrt: Reifen auf Felge kracht durch Windschutzscheibe ins Auto

Dieser Reifen samt Felge krachte auf der A2 bei Sennestadt durch die Windschutzscheibe eines Seat Leon.
+
Dieser Reifen samt Felge krachte auf der A2 bei Sennestadt durch die Windschutzscheibe eines Seat Leon.

Ein Reifen hat Wochenende die Windschutzscheibe eines Pkw auf der A2 durchschlagen. Der Reifen samt Felge landete auf dem Beifahrersitz.

Bielefeld - Der gefährliche Vorfall ereignete sich am Samstagabend (28. November) auf der A2 in Fahrtrichtung Hannover. Eine 32-jährige Seat-Fahrerin aus Lemgo befuhr nach Angaben der Polizei gegen 18.40 Uhr vom Autobahnkreuz Bielefeld aus die A2 auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Hannover.

In Höhe des Beschleunigungsstreifens der Anschlussstelle Sennestadt schlug unvermittelt ein Reifen samt Felge durch die Windschutzscheibe des Seat und blieb auf dem Beifahrersitz liegen.

Durch die Windschutzscheibe dieses Autos krachte am Samstag auf der A2 ein Reifen samt Felge. Die Fahrerin des Autos konnte auf dem Seitenstreifen anhalten.

Die 32-Jährige lenkte ihren Wagen auf den Seitenstreifen und informierte die Polizei. Der Fahrer des Fahrzeugs, der den Reifen verloren hatte, entfernte sich von dem Unfallort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Riesen-Glück im Unglück: Die Pkw-Fahrerin blieb unverletzt.

Bei dem Reifen handelt es sich um einen Blacklion 195/60 R14. Es entstand ein Sachschaden von circa 8000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare