Kurz vor dem Westhofener Kreuz

Baumstämme auf der A1: Achse bricht, Lkw-Anhänger kippt um

Der Nachläufer des Transporters kippte um, die Baumstämme lagen teilweise auf der Autobahn.
+
Der Nachläufer des Transporters kippte um, die Baumstämme lagen teilweise auf der Autobahn.

Ein mit Baumstämmen beladener Lkw ist am Dienstag auf der A1 verunglückt. 

  • Ein Lkw hat auf der A1 vor dem Westhofener Kreuz teilweise umgestürzt.
  • Er verlor seine Ladung auf der Autobahn.
  • Mehrere lange Baumstämme müssen geborgen werden.

Hagen - Einem mit Baumstämmen beladener Lkw ist am Dienstagnachmittag auf der A1 kurz vor dem Westhofener Kreuz die Achse gebrochen. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 16.40 Uhr. Der Lkw war in Fahrtrichtung Bremen unterwegs.

Der gelenkte Nachläufer des Transporters kam nach ersten Informationen durch den Bruch ins Straucheln, schleuderte herum und kippte auf die Seite. Die Zugmaschine blieb stehen. 

Die Baumstämme müssen abgeschleppt werden. Für die Bergungsarbeiten ist der rechte Fahrstreifen gesperrt.

Der rechte Fahrstreifen war für die Bergungsarbeiten bis zum Abend gesperrt. Zwischenzeitlich musste die Richtungsfahrbahn komplett gesperrt werden. Bei dem Unfall wurde nach bisherigen Erkenntnissen niemand verletzt. 

Nur wenige Stunden zuvor kam es wenige Kilometer entfernt zu einem ähnlichen Unfall. Ein Lkw hat am Dienstagmittag im Westhofener Kreuz seine Ladung verloren. Die Autobahn ist übersät mit zerbrochenen Bierflaschen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare