1. wa.de
  2. NRW

Schwerer Unfall auf der A1: Transporter kracht in Stauende - Fahrer schwer verletzt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Hannah Decke, Michael Neumann

Kommentare

Unfall A1 Höhe Unna
Auf der A1 kam es Höhe Unna zu einem schweren Unfall. © Michael Neumann

Auf der A1 Höhe Unna hat sich am Donnerstag ein schwerer Unfall ereignet. Nach einer Vollsperrung ist die Autobahn wieder frei. Ein Mann aus Spanien wurde schwer verletzt.

[Update] Unna (NRW) - Die A1 war am Donnerstagmittag zwischen Kamen-Zentrum und dem Kreuz Dortmund/Unna in Fahrtrichtung Dortmund voll gesperrt. Ein Transporter ist Höhe Unna auf einen Lkw aufgefahren.

AutobahnA1
Länge749 km
Gebaut1937

Nach ersten Informationen hatte sich der Verkehr in diesem Bereich der Autobahn gestaut. Ein Lkw war auf der rechten Spur fast zum Stillstand gekommen. Ein 47-Jähriger aus Spanien muss dies wohl übersehen haben. Er krachte mit seinem Transporter in den Lkw.

Unfall A1 Höhe Unna
Auf der A1 kam es Höhe Unna zu einem schweren Unfall. © Michael Neumann

Schwerer Unfall auf der A1: Rettungshubschrauber im Einsatz

Der Transporter-Fahrer wurde schwer verletzt. Er kam mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik. Der Lkw-Fahrer wurde bei dem Unfall nicht verletzt.

Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die A1 war während der Unfallaufnahme voll gesperrt. Der Verkehr staute sich zwischenzeitlich auf fünf Kilometer.

Einen Großeinsatz gab es am Donnerstagmittag in Kamen: Ein Pkw wurde von einem Zug erfasst, der Fahrer starb noch am Unfallort.

Auch interessant

Kommentare