1. wa.de
  2. NRW

Schwerer Unfall mit mehreren Fahrzeugen auf der A1 - stundenlange Sperrung

Erstellt:

Von: Katharina Bellgardt

Kommentare

Schwerer Unfall auf der A1: Mehrere Fahrzeuge kollidierten, nachdem ein Transporter auf einen Lkw gekracht war. Die Autobahn war stundenlang gesperrt.

Gevelsberg (NRW) - Bei einem Unfall auf der A1 bei Gevelsberg (NRW) wurden zwei Menschen verletzt. Die Autobahn war stundenlang gesperrt.

AutobahnA1
Länge790 km
Eröffnung1937

A1: Schwerer Unfall mit mehreren Fahrzeugen bei Gevelsberg - stundenlange Sperrung

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei am Montag gegen 14.10 Uhr auf der A1 in Fahrtrichtung Bremen. Zwischen den Anschlussstellen Gevelsberg und Volmarstein bemerkte ein 28-jähriger Mann aus Hagen, der mit einem Gespann aus Transporter und Anhänger auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs war, zu spät, dass sich der Verkehr vor ihm staut.

Der Transporter krachte deshalb auf den Lkw eines 44-jährigen Mannes aus Osnabrück, dessen Fahrzeug nach rechts geschoben wurde und mit dem davor stehenden Sattelzug eines 38 Jahre alten Mannes aus Bad Essen kollidierte.

Durch den Unfall löste sich der mit einem Auto beladene Anhänger vom Transporter des 28-Jährigen. Anhänger und Transporter kollidierten daraufhin laut Polizei noch mit dem Auflieger des Sattelzugs und mit dem Transporter eines 72 Jahre alten Mannes aus Köln, der auf dem mittleren Fahrstreifen unterwegs war.

Unfall auf der A1 bei Gevelsberg: Zwei Verletzte

Die Fahrer der beiden Transporter wurden bei dem Unfall auf der A1 bei Gevelsberg leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte die Männer in umliegende Krankenhäuser.

Die Polizei sperrte die A1 in Richtung Bremen nach dem Unfall komplett. Erst gegen 18 Uhr - also nach fast vier Stunden - konnte der Verkehr auf der Autobahn wieder fließen. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 40.000 Euro.

Bei einem weiteren Unfall auf der A1 kam ein Motorradfahrer ums Leben. Er wurde von zwei Autos erfasst, die zuvor kollidiert waren. Die Autobahn war länger gesperrt.

Auch interessant

Kommentare