1. wa.de
  2. NRW

A1 und A59: Vollsperrungen schränken Autobahn-Verkehr ab heute tagelang ein

Erstellt:

Kommentare

Vollsperrung auf der A1: Ab heute müssen sich Autofahrer in NRW vier Tage lang auf Einschränkungen einstellen. Auch auf der A59 gibt es am Wochenende eine Sperrung.

Hamm - Im Zusammenhang mit dem Ersatzneubau der Schwelmetalbrücke in Nordrhein-Westfalen kommt es auf der Autobahn A1 zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Von Freitag, 29. April, 22 Uhr, bis Montag, 5 Uhr, wird die A1 in Fahrtrichtung Dortmund zwischen der Anschlussstelle Wuppertal-Ronsdorf und dem Autobahndreieck Wuppertal-Nord voll gesperrt. Auch auf der A59 gibt es am Wochenende eine Vollsperrung.

Bundesautobahn1 (Kurzform: A1)
Länge790 Kilometer
BundesländerSchleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Bremen, NRW, Rheinland-Pfalz, Saarland

Arbeiten auf A1: Autobahn an vier Tagen gesperrt - das müssen Autofahrer wissen

Darüber hinaus wird im genannten Zeitraum die Tank- und Rastanlage Kucksiepen (Fahrtrichtung Dortmund) gesperrt, teilt die Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH (DEGES) mit. Die DEGES ist eine Projektmanagementgesellschaft von Bund und Ländern. Sie verantwortet die Planung und die Baudurchführung für den Neubau und die Erweiterung von Autobahnen und Bundesstraßen. Autobahnprojekte setzt die DEGES im Auftrag der Autobahn GmbH des Bundes um, Bundesstraßenprojekte im Auftrag der Bundesländer.

Am 29. April wird die Rastanlage an der A1 bereits ab 14 Uhr geräumt. In Fahrtrichtung Köln steht den Verkehrsteilnehmern im Streckenabschnitt zwischen den Anschlussstellen Wuppertal-Langerfeld und Wuppertal-Ronsdorf nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Grund für die Verkehrseinschränkungen in beiden Fahrtrichtungen sind umfangreiche Sanierungsarbeiten des Fahrbahnbelags im Streckenabschnitt, heißt es in einer Mitteilung der DEGES.

Schwelmetalbrücke in Wuppertal
Die Schwelmetalbrücke bei Wuppertal muss saniert werden. Um die Standsicherheit der Brücke für den Autobahnverkehr langfristig zu sichern, ist ein Ersatzneubau der inneren Teilbauwerke dringend erforderlich. © Claudia Otte

Arbeiten auf A1: Das ist die Umleitungsstrecke

Die Umleitungsstrecke führt Verkehrsteilnehmer in Fahrtrichtung Dortmund über die Rote-Punkt-Umleitung - ab der Anschlussstelle Wuppertal-Ronsdorf über die A46 bis zum Autobahndreieck Wuppertal-Nord.

Schwelmetalbrücke: Ersatzneubau dringend erforderlich

Die Schwelmetalbrücke im Zuge der A 1 befahren täglich bis zu 100.000 Fahrzeuge. Die beiden inneren Teilbauwerke der Brücke, in den Jahren 1959 und 1960 errichtet, sind aufgrund der jahrzehntelangen Belastung und der starken Beanspruchung, insbesondere durch den erhöhten Schwerlastverkehr, nicht mehr ausreichend tragfähig. Um die Standsicherheit der Brücke für den Autobahnverkehr langfristig zu sichern, ist ein Ersatzneubau der inneren Teilbauwerke dringend erforderlich.

Sperrung auf der A59 bei Wuppertal

Ab Freitag (29. April) wird auch die A59 bei Duisburg in Richtung Düsseldorf gesperrt. Zwischen dem Autobahnkreuz Duisburg-Nord und dem Kreuz Duisburg wird eine ebenfalls eine Brücke saniert. Die Sperrung beginnt am Freitag bereits um 19 Uhr. Der Verkehr wird über die A42, die A3 und die A40 umgeleitet.

Bleifuß kostet Benzin und ist somit teuer. Aber wie fährt man sparsam Auto, ohne dass man über die Straße kriecht? Es gibt ein ideales Tempo.

Auch interessant

Kommentare