Auch Kleinwagen nimmt Schaden

9.000 Liter Wasser für brennendes Hybridfahrzeug - Luxusauto total zerstört

+
Symbolbild

Eineinhalb Stunden und 9.000 Liter Wasser hat die Düsseldorfer Feuerwehr benötigt, um ein lichterloh brennendes Hybridfahrzeug zu löschen.

Düsseldorf - Trotz des Aufwand sei die Luxuskarosse im Wert von fast 150.000 Euro durch den Brand total zerstört worden. Ein daneben geparkter Kleinwagen nahm ebenfalls Schaden, wie die Feuerwehr am Sonntag berichtete.

Die brennende Lithium-Ionen-Batterie des Autos habe nur mit einer großen Menge Wasser gelöscht werden können. Die Brandursache soll nun die Kriminalpolizei klären. - dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare