Radfahrer stirbt bei Unfall in Wadersloh

+

Wadersloh - Nach einem Zusammenprall mit zwei Autos hintereinander ist ein 47 Jahre alter Radfahrer im münsterländischen Wadersloh am Dienstagmorgen noch an der Unfallstelle gestorben. Der Verstorbene stammte aus Rheda-Wiedenbrück.

Nach Angaben der Polizei war der Mann auf einer Kreisstraße Richtung Wadersloh unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache scherte er laut einer Polizeisprecherin vom Fahrbahnrand zur Mitte der Straße aus. Dabei rammte ihn zunächst ein 55 Jahre alter Autofahrer, ebenfalls aus Rheda-Wiedenbrück, der ihn in dem Moment überholen wollte. Der Fahrradfahrer stürzte auf die Gegenfahrbahn - und wurde dort von dem Auto einer 36 Jahre alten Frau aus Wadersloh erfasst. Die Langenberger Straße, auf der sich der Unfall ereignete, war drei für die Unfallaufnahme etwa drei Stunden gesperrt. Die Polizei stellte die Autos sowie das Fahrrad sicher und zog einen Sachverständigen hinzu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare