Erhebliche Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr

32.000 Euro Sachschaden: Unfall auf der A1 mit Verkehrsteilnehmern aus Werne und Hamm

Symbolbild Unfall Polizei
+
Bei dem Unfall auf der A1 zwischen Ascheberg und Münster waren insgesamt vier Autos beteiligt.

Zwei Leichtverletzte, 32.000 Euro Sachschaden und kilometerlanger Stau sind das Resultat eines Verkehrsunfalles auf der Autobahn 1 zwischen Ascheberg und Münster am Montagmorgen, 19.10.2020, der sich gegen 07:55 Uhr ereignete. Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge reagierte ein 31-jähriger Autofahrer aus Hamm zu spät, als der Verkehr in der Baustelle stockte.

Ascheberg/Münster - Der 31-Jährige fuhr mit seinem Ibiza auf einen vor ihm fahrenden VW Tiguan aus Werne auf. Dieser wurde wiederum durch die Wucht des Aufpralles auf einen davor fahrenden Hyundai katapultiert. Der Hyundai prallte im Anschluss seitlich gegen einen parallel fahrenden Lkw.

Bei dem Unfall wurden der 31-jährige Mann aus Hamm und die 44-jährige Hyundai-Fahrerin leicht verletzt. Für die Bergung der Fahrzeuge und die Unfallaufnahme war die Autobahn bis 10:35 Uhr gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr.

Bei einem Unfall auf dem Hellweg ist eine 22-jährige Autofahrerin schwer verletzt worden. Sie hatte sich vor einem Blitzer erschreckt und deshalb das Lenkrad verrissen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare