Feuerwehrmann verletzt

200.000 Euro Schaden bei Feuer in Schrotthandel-Lagerhalle

+
Symbolbild

Bei einem Feuer in der Lagerhalle eines Schrotthandels in Brakel (Kreis Höxter) ist ein Schaden von bis zu 200.000 Euro entstanden.

Brakel/Höxter - Wegen einer möglichen Explosionsgefahr wurden der nahe gelegene Bahnhof sowie ein Wohnhaus evakuiert, wie die Polizei in Höxter am Dienstag mitteilte. Der Bahnverkehr musste vorübergehend eingestellt werden, lief aber am Morgen wieder.

Bei den Löscharbeiten am Montagabend zog sich ein Feuerwehrmann eine Rauchgasvergiftung zu. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Ermittlungen ergaben, dass der Brand in Brakel "mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit durch einen technischen Defekt verursacht worden ist", wie die Polizei am Dienstag mitteilte. - dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare