Raubüberfall in Hagen

Taxifahrer blickt nachts plötzlich in den Lauf einer Pistole - Höhe der Beute macht sprachlos

München: Männer steigen nachts in Taxi und ändern die Route - für Fahrer nimmt das böses Ende
+
In Hagen wurde ein Taxifahrer mit Waffengewalt überfallen (Symbolbild).

Bewaffneter Raubüberfall auf einen Taxifahrer mitten in der Nacht in Hagen: Plötzlich blickte der Mann (56) in den Lauf einer Pistole. So „hoch" war die Beute für den Täter.

  • In Hagen wurde nachts ein Taxifahrer überfallen.
  • Das Opfer verfolgte den Täter in seinem Fahrzeug.
  • Die Ermittler suchen dringend weitere Zeugen.

Hagen - Für einen 56-jährigen Mann dürfte seine Horrorvorstellung Wirklichkeit geworden sein: Der Taxifahrer wurde während seiner Nachtschicht mit Waffengewalt überfallen.

Der Raub ereignete sich am frühen Mittwochmorgen (17. Juni) gegen 1.50 Uhr im Hagener Stadtteil Vorhalle - konkret am Europaplatz. Hier saß der Taxifahrer in seinem Fahrzeug.

„Durch die halb geöffnete Fensterscheibe erblickte er plötzlich einen Mann, der ihm eine Pistole entgegen hielt“, teilte die Polizei Hagen am Mittwochvormittag mit. In akzentfreiem Deutsch habe der Täter die Herausgabe der Geldbörse gefordert.

Raubüberfall auf Taxifahrer in Hagen: So mickrig war die Beute

Der 56-Jährige sei der Forderung nachgekommen - und habe das Portemonnaie herausgegeben, in dem sich nach Angaben der Ermittler lediglich ein zweistelliger Betrag befand. Damit stehen die zu erwartende Strafe für den vermummten Täter von bis zu mehreren Jahren und die Höhe der Beute in einem denkbar miserablen Verhältnis...

Mit der Flucht des Räubers zu Fuß in Richtung Wortherbruchstraße war das Verbrechen aber längst nicht gelaufen. Vielmehr fuhr der Taxifahrer dem Täter in Fluchtrichtung hinterher.

Raubüberfall auf Taxifahrer in Hagen: Opfer verfolgt den Täter

„In der Wortherbruchstraße sah er einen dunklen Pkw. Dieser fuhr mit hoher Geschwindigkeit und ohne eingeschaltetes Licht in Richtung Nöhstraße und bog nach links in Richtung Brockhausen ab. Wenig später erblickte der Taxifahrer das Auto auf Höhe des
Wasserschlosses, wo er den Sichtkontakt verlor.

Ersten Ermittlungen zufolge hätten Zeugen das Taxi und den dunklen Pkw an der Brockhauser Straße gesehen. Bei dem Auto habe es sich um einen VW Passat mit einem Kennzeichen aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis (EN) gehandelt.

Raubüberfall auf Taxifahrer in Hagen: So wird der Täter beschrieben

Diese Täterbeschreibung hat die Polizei Hagen veröffentlicht:

  • ca. 1,80 Meter groß
  • schlank
  • grüner Kapuzenpullover
  • schwarze Hose
  • schwarze Sturmhaube

Die Polizei sucht jetzt nach weiteren Zeugen und fragt: „Wer hat die Tat oder die anschließende Flucht beobachtet und kann insbesondere Hinweise zum Fahrzeug und dessen Kennzeichen geben? Hinweise nimmt die Polizei unter 02331/9862066 entgegen.“

Im März wurde ebenfalls in Hagen ein Taxi überfallen. Die Fahrerin war mit einer Spritze bedroht worden, ein Diensthund der Polizei konnte den Täter dingfest machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare