Fahrbahn zwischenzeitlich gesperrt

Pkw brennt auf Autobahn komplett aus - Feuerwehr schnell, aber nicht schnell genug

Ein brennender Ford
+
Am späten Dienstagabend ist ein Ford in Flammen geraten. Die Feuerwehr rückte zu Löscharbeiten an.

In voller Ausdehnung brannte ein Pkw am späten Dienstagabend. Die Feuerwehr rückte an, doch das Fahrzeug brannte aus.

Iserlohn - Am Dienstagabend wurde die Feuerwehr Iserlohn gegen 23 Uhr zu einem Fahrzeugbrand auf die Autobahn BAB 46 gerufen. Ein Ford Focus war zwischen den Anschlussstellen Oestrich und Zentrum in Flammen geraten.

Die Einsatzkräfte starteten umgehend mit der Brandbekämpfung und setzten dafür laut Polizeiangaben ein C-Rohr unter Atemschutz ein, wodurch sie das brennende Fahrzeug ablöschten.

Die Löscharbeiten dauerten ca. 30 Minuten. In dieser Zeit war die Fahrtrichtung Hemer von der Polizei gesperrt worden. Im Anschluss an die Arbeiten wurde die Sperrung aufgehoben.

Zwar reagierte die Feuerwehr schnell - Ein Ausbrennen des Fords konnte sie allerdings nicht verhindern. Verletzt wurde niemand.

In Dortmund kam es vor wenigen Tagen ebenfalls zu einem Pkw-Brand. Die Dortmunder Feuerwehr konnte bei ihrem Einsatz Schlimmeres verhindern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare