Stadt bedauert Rückzug

Auch dieser Händler verlässt den Werner Wochenmarkt

Norbert Weber wird freitags nicht mehr die Kunden mit frischem Obst und Gemüse versorgen.

Werne - Auf dem Werner Wochenmarkt gibt es wieder eine große Veränderung: Nach Gärtnermeister Theo Brüggemann im vergangenen Dezember hat sich jetzt ein weiteres Urgestein des Marktes verabschiedet.

Norbert Weber wird freitags nicht mehr die Kunden mit frischem Obst und Gemüse versorgen. Der Händler zieht sich nach mehr als 40 Jahren zurück. Er will sich ausschließlich auf den Wochenmarkt in Münster konzentrieren, den er zweimal wöchentlich mit seinem Stand besucht.

David Ruschenbaum, Marktmeister und Veranstaltungsmanager der Werne Marketing GmbH, bedauert den Weggang Webers. Er habe mit seinem Warenangebot den Werner Wochenmarkt bereichert. „Wir wünschen Norbert Weber alles Gute und bedanken uns für die stets gute Zusammenarbeit“, sagte Ruschenbaum bei der Verabschiedung des Händlers.

Einen Nachfolger hat der Marktmeister bereits gefunden: Obst- und Gemüsehändler Heinrich Kreienhemke aus Bockum-Hövel wird ab sofort auch freitags seinen Stand vor dem Alten Rathaus aufbauen. Kreienhemke war bereits eingesprungen, als sich Norbert Weber vor einigen Jahren entschlossen hatte, auf den Besuch des Dienstagsmarktes zu verzichten.

Noch nicht beendet ist die Suche nach einem Nachfolger für Gärtner Theo Brüggemann. „Hier suchen wir noch nach einer Lösung“, sagte Ruschenbaum.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare