"Willkommen bei den Hartmanns"  beim 11. Werner Open-Air-Kino

+
Das Open-Air-Kino lockt jährlich immer zahlreiche Zuschauer.

Werne - „Willkommen bei den Hartmanns“ – so lautet der Titel des Films, der beim 11. Werner Open-Air-Kino in der Freilichtbühne am 9. September gezeigt wird.

Die deutsche Komödie setzte sich beim Sparkassen-Voting mit 44,35 Prozent der abgegebenen Stimmen durch, gefolgt von der französischen Produktion „Plötzlich Papa“. 

Und obwohl der Siegerfilm erst jetzt feststehe, seien bereits mehr als zwei Drittel der Karten vergriffen, heißt es von Seiten der Sparkasse an der Lippe. Die Gewinner des Voting-Gewinnspiels werden laut Mitteilung in den kommenden Tagen informiert. 

In der bewährten Zusammenarbeit mit dem Capitol Cinema Center Werne und der Freilichtbühne Werne verspricht die Sparkasse mit dem Kinoereignis unter freiem Himmel erneut Filmspaß und Unterhaltung für die ganze Familie. Um ein kulinarisches Angebot an diesem Abend kümmern sich wieder Mitglieder der Freilichtbühne. 

Auf Grund der bereits jetzt bestehenden großen Nachfrage rechnet die Sparkasse an der Lippe wieder mit einem ausverkauften Haus. Aber noch sind Tickets erhältlich und können in der Haupt- und den Geschäftsstellen der Sparkasse an der Lippe in Werne erworben werden. Der Eintritt beträgt für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren zwei Euro; erwachsene Kunden zahlen vier Euro, Nichtkunden sechs Euro. 

Und das erwartet die Zuschauer: Der Familie Hartmann stehen turbulente Zeiten bevor, als Mutter Angelika (Senta Berger) nach dem Besuch eines Flüchtlingsheims beschließt, gegen den Willen ihres Mannes (Heiner Lauterbach) mit Diallo (Eric Kabongo) einen der dortigen Bewohner bei sich aufzunehmen.

Weitere Informationen finden Interessierte auf der Internetseite unter www.sparkasse-adl.de/openair.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare