Werner Life-Line-Chor feiert Geburtstag

+
Der Chor „Life Line“ lädt am Sonntag zum Geburtstagskonzert in die Martin-Luther-Kirche ein. ▪

WERNE ▪ Die Vorbereitungen für das „Geburtstagskonzert“ des Gospelchores „Life Line-Gospel and more“ unter der Leitung von Dagmar Borowski-Wensing wurden am Donnerstagabend mit der Generalprobe abgeschlossen. Unter dem Motto „Best of ten Years“ lädt der Chor am Sonntag um 18 Uhr in die Martin-Luther-Kirche. Gesungen werden sowohl Neueinstudierungen als auch die Lieblingslieder der Chormitglieder. Auf dem Programm stehen Lieder wie beispielsweise „Halleluja“ oder „Die zehn Gebote“ aus dem Poporatorium.

Der 45-köpfige Chor wurde 2001 unter der Leitung von Inger Heitmann gegründet. Dagmar Borowski-Wensing übernahm ihn 2003. Spezialisiert hat sich der Chor inzwischen auf den Gospel, doch auch andere Gattungsrichtungen werden gesungen. Unvergessen bleibt die Teilnahme des Chores beim „Day of Song“ im Gelsenkirchener Stadion. Auch das Mitwirken beim Musical „Christophorus“ im Kolpingsaal bleibt in guter Erinnerung. An solche Ereignisse soll auch das „Geburtstagskonzert“ erinnern.

Dafür werden zum Beispiel Bilder und Zeitungsartikel aus den Anfangsjahren des Chores eingespielt. Auch hat der Chor einige Gäste eingeladen. Der Schlagzeuger Frank Koch aus Dortmund hat den Chor beispielsweise bereits mehrere Male begleitet und ist auch beim „Jubiläumskonzert“ mit dabei. „Mit Frank Koch arbeiten wir schon lange zusammen“, sagte Wensing und verriet, dass er einer der Gäste sei, die einen besonderen Auftritt im Rahmen des Konzertes haben. „Es wird einige Überraschungen geben“, sagte sie weiter. ▪ sop

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare